Dossier: Gemeindewahlen 2018 Unterland

Im Frühjahr 2018 stehen auch im Unterland die Gesamterneuerungswahlen der Gemeindebehörden an. Die Berichte im Vorfeld finden Sie hier.


News

Peter Bär ist neuer Präsident

Die Eglisauer haben Peter Bär (Fokus Eglisau) zum neuen Gemeindepräsidenten gewählt. Er löst Ursula Fehr (SVP) in diesem Amt ab. Mehr...

Herausforderer klar geschlagen

Die bisherige ist auch die neue Präsidentin: Doris Meier (FDP) gewinnt den zweiten Wahlgang deutlich vor Herausforderer Richard Dunkel (parteilos). Mehr...

Hans Heinrich Albrecht ist neuer Gemeindepräsident

Der neue Gemeindepräsident heisst Hans Heinrich Albrecht. Er hat sich im 2. Wahlgang gegen Erika Zahler durchgesetzt. Mehr...

Schulpräsident verteidigt sein Amt in Opfikon

Norbert Zeller (CVP) hat seine Herausforderin Silvia Messerschmidt (SVP) im zweiten Wahlgang um das Schulpräsidium um über 230 Stimmen distanziert. Der gemeinsame Angriff von SVP und SP für einen weiteren Stadtratssitz ist gescheitert. Mehr...

Morganti macht das Rennen ums Schulpräsidium

Claudia Morganti (FDP) ist neue Winkler Schulpräsidentin. Sie hebt den Bisherigen Mathias Brunner aus dem Amt. Dem Entscheid ist ein langer und erbittert geführter Wahlkampf vorausgegangenen. Mehr...





Peter Bär ist neuer Präsident

Die Eglisauer haben Peter Bär (Fokus Eglisau) zum neuen Gemeindepräsidenten gewählt. Er löst Ursula Fehr (SVP) in diesem Amt ab. Mehr...

Herausforderer klar geschlagen

Die bisherige ist auch die neue Präsidentin: Doris Meier (FDP) gewinnt den zweiten Wahlgang deutlich vor Herausforderer Richard Dunkel (parteilos). Mehr...

Hans Heinrich Albrecht ist neuer Gemeindepräsident

Der neue Gemeindepräsident heisst Hans Heinrich Albrecht. Er hat sich im 2. Wahlgang gegen Erika Zahler durchgesetzt. Mehr...

Schulpräsident verteidigt sein Amt in Opfikon

Norbert Zeller (CVP) hat seine Herausforderin Silvia Messerschmidt (SVP) im zweiten Wahlgang um das Schulpräsidium um über 230 Stimmen distanziert. Der gemeinsame Angriff von SVP und SP für einen weiteren Stadtratssitz ist gescheitert. Mehr...

Morganti macht das Rennen ums Schulpräsidium

Claudia Morganti (FDP) ist neue Winkler Schulpräsidentin. Sie hebt den Bisherigen Mathias Brunner aus dem Amt. Dem Entscheid ist ein langer und erbittert geführter Wahlkampf vorausgegangenen. Mehr...

Alle Resultate in der Übersicht

Die Gemeinde Bassersdorf muss ihr Altersheim weiter betreiben +++ ARA Furthof kann saniert und ausgebaut werden +++ Schulhaus Rotflue wächst um zwei Etagen Mehr...

Zwei Kandidierende für die Schulpflege

Im zweiten Wahlgang für die Primarschulpflege kandidieren Tanja Berger als Schulpflegerin und Raphael Kern fürs Präsidium. Dies, nachdem die bisherige Präsidentin Marianne Sharif nicht mehr zur Verfügung steht. Mehr...

Zwei ehemalige Parteikollegen duellieren sich

Der Wahlkampf ums Gemeindepräsidium von Bassesdorf ist definitiv lanciert. Am Montag haben sich die bisherige Doris Meier (FDP) und Herausforderer Richard Dunkel (parteilos) an einem Podium den Fragen des Publikums gestellt. Trotz kontroverser Ausgangslage gaben sich beide betont brav. Mehr...

Der neue Stadtrat soll besser werden

Die Bülacher Parteipräsidenten haben klare Vorstellungen, wie der neu formierte Stadtrat in der kommenden Legislatur politisieren soll. So erwarten sie zum Beispiel mehr Professionalität von den Exekutivmitgliedern. Mehr...

SVP-Kandidat gibt auf

Im Rennen um das Stadtpräsidium von Opfikon ist am Dienstag eine Vorentscheidung getroffen worden: Bruno Maurer (SVP), welcher den amtierenden Präsidenten Paul Remund (FDP) herausgefordert hat, hat seine Kandidatur zurückgezogen. Mehr...

Erneute Kampfwahl um das Bopplisser Präsidium

Nach dem ersten Wahlgang ist das Bopplisser Gemeindepräsidium noch vakant. Im zweiten Wahlgang tritt nun neben der bisherigen Kandidatin auch ein neuer für das Präsidium an. Mehr...

Jetzt haben auch die Glattfelder ihre Dorfregierung gewählt

Eine Woche später als der Rest der Gegend hat auch die Gemeinde Glattfelden noch einen Gemeinderat für die Legislatur 2018-2022 bestimmt. Es waren sieben Mitglieder zu wählen. Mehr...

Elf Präsidien sind noch vakant

Nach dem ersten Wahlgang sind in einigen Unterländer Behörden die Präsidien noch nicht vergeben. In Opfikon fehlen sowohl Stadt- als auch Schulpräsident, in Boppelsen ist das Gemeinde- und Primarschulpräsidium vakant. Mehr...

«Vier gewinnt» bei der SP – während die SVP viermal scheitert

Lange waren die Sozialdemokraten in Bassersdorf von der Bildfläche verschwunden. Am Sonntag sind nun gleich alle vier Kandidaten der SP gewählt worden. Ernüchterung herrscht dagegen bei der SVP, die den Knatsch bei der FDP nicht für sich nutzen konnte und in einem Tief steckt. Mehr...

Fremde Stimmen von unerwarteter Seite

Acht neu gewählte Gemeinderäte werden ab Juli im Klotener Stadtparlament politisieren. Ein Blick auf die Ergebnislisten verrät, wo die meisten Fremdstimmen vergeben wurden. Dabei hat vor allem die Allianz FDP-SVP gespielt, aber nicht nur. Mehr...

So tickt das neue Parlament

Sieben Bülacher wurden am Sonntag neu in den Gemeinderat gewählt. Eine Auswertung von Smartvote zeigt, wie das neu formierte Parlament zu Dossiers der Stadt steht und wo sich die Interessen mit jenen des Stadtrats beissen. Mehr...

Bestresultat für Ex-Lehrer in Schulpflege

Die zehnköpfige Schulbehörde Klotens erfährt eine Frischzellenkur. Gleich die Hälfte der Sitze wird neu besetzt, zwei Kandidaten sind abgewählt worden. Die Überraschung ist aber Marc Tuors hervorragendes Abschneiden. Mehr...

Kräfte in Wallisellen neu verteilt

Verliererin der Gemeinderatswahlen in Wallisellen ist die FDP. Sie büsst einen Sitz ein, obwohl sie mit drei Kandidaten zur Wahl angetreten ist. Das Gemeindepräsidium geht von der SVP an die SP. Mehr...

Neeracher Wählerschaft setzt auf bewährte Kräfte

Vier Bisherige und der jetzige Präsident der Primarschulpflege sind in den Gemeinderat Neerach gewählt worden. Mit deutlichem Resultat wurde Markus Zink wieder zum Gemeindepräsidenten erkoren. Sein Konkurrent Hans Schweickardt erzielte die schlechtesten Resultate aller Kandidaten. Mehr...

Peter Meier wird Gemeindepräsident

Nachdem das Gemeindepräsidium 12 Jahre lang in SP-Händen war, geht das Zepter wieder an einen Kandidaten der SVP. Und mit Thomas Huber hat sich auch die FDP wieder einen Sitz im Gemeinderat gesichert. Mehr...

Rauschenbach ist abgewählt

Marcel Rauschenbach ist am Sonntag als Gemeinderat abgewählt worden. Dafür haben zwei Neue den Sprung in die Behörde geschafft. Mehr...

Das Schulpräsidium ist noch vakant

Keine der drei Kandidatinnen fürs Präsidium der Sekundarschule Niederglatt/Niederhasli/Hofstetten hat das absolute Mehr erreicht. Am meisten Stimmen erhielt Sandra Monroy (SVP). Mehr...

Drama nicht erwünscht

ZU-Redaktor Manuel Navarro zum Wahlergebnis in Opfikon. Mehr...

Vier Neue in den Bopplisser Gemeinderat gewählt

Viel frischer Wind für den Gemeinderat: Die Behörde besteht künftig aus vier neuen und einem bisherigen Mitglied. Noch kein Resultat gibt es beim Präsidium. Mehr...

Florina Steiger ist neue Präsidentin

Die amtierende Gemeinderätin Florina Steiger (parteilos) hat das Rennen ums Gemeindepräsidium gewonnen. Ihr Gegenkandidat Hans-Ulrich Brechbühl (SVP, neu) hat auch die Wahl in den Gemeinderat nicht geschafft. Mehr...

Wählermeeting wies den Weg

Was die Wählerversammlung beschliesst, hat in Weiach offensichtlich Gewicht. Alle Nominierten wurden gewählt. Gemeindepräsident bleibt weiterhin Stefan Arnold. Mehr...

Morganti verpasst das Präsidium hauchdünn

In der Winkler Primarschulgemeinde geht der Kampf ums Präsidium weiter. Weder Claudia Morganti noch der bisherige Präsident, Mathias Brunner, schafften das absolute Mehr. Mehr...

Die Rückkehr der SP in Bassersdorf

Mit Selina Stampfli (SP) und Christoph Isler (parteilos) haben zwei neue Kandidaten auf Anhieb einen Sitz im Bassersdorfer Gemeinderat ergattert. Der grosse Verlierer ist Michael Fenaroli (ex FDP/parteilos), der überzählig ausscheidet. Mehr...

Zwei Sitzverschiebungen im Bülacher Parlament

EVP und GLP verlieren je einen Sitz im Gemeinderat. SP und FDP gewinnen je Einen dazu. Die SVP bleibt die zahlenmässig stärkste Partei im Parlament. Mehr...

Ursula Fehr ist als Gemeinderätin abgewählt

Nach 9 Jahren im Gemeinderat ist die Eglisauer Gemeindepräsidentin Ursula Fehr (SVP) am Sonntag abgewählt worden. Weil ihr Herausforderer Peter Bär (Fokus) die Wahl ins Präsidium verfehlte, kommt es zu einem zweiten Wahlgang. Mehr...

Denkzettel in Opfikon

Schlappe für die SVP: Bei den Wahlen in Opfikon büsst die Partei drei Sitze im Gemeinderat ein. Und der einzige SVP-Stadtrat ist just der, welcher nicht von seiner Partei unterstützt worden ist. Einstecken musste auch Beatrix Jud: Mit dem schlechtesten Resultat aller Kandidaten wurden sie abgewählt. Mehr...

Barbara Schaffner ist neue Gemeindepräsidentin von Otelfingen

Die grünliberale Barbara Schaffner hat den Sprung in den Otelfinger Gemeinderat spielend geschafft und sich fürs Gemeindepräsidium gegen zwei Herausforderer klar durchsetzen können. Die bisherigen Gemeinderäte Urs Scheidegger und Franz Strub sind beide wiedergewählt. Mehr...

Alle Resultate im Überblick

Gemeindewahlen im Unterland +++ Fehr in Eglisau abgewählt +++ Parlamente: FDP und SP legen zu, SVP verliert +++ Ammann und Spycher in Bülacher Stadtrat gewählt +++ Mehr...

Nicht immer sind Vandalen schuld

Im Wahlkampf ist die heisse Phase angebrochen. Das sieht man anhand der Plakate – oder besser: an deren Zustand. Sprayer, Vandalen und Diebe machen den Kandidaten zu schaffen – oder auch schon mal die Dorfpolizei.So passiert in Dietlikon. Mehr...

In Bülach verschärft sich der Ton

Viele sehen die Beobachter Stadt Bülach als Giftspritze für das politische Klima. Dabei, so die Bürgerbewegung, möchte sie lediglich Ungereimtheiten transparent machen. Sie sorgt aber auch dafür, dass die Wogen im Bülacher Wahlkampf besonders hoch gehen. Mehr...

«In Bülach herrscht eine politische Un-Kultur»

Statt tiefgründig, wie von den Gastgebern gewünscht, blieb die Debatte am von der SVP organisiertenWahlpodium teilweise oberflächlich. Das lag auch am grossen Themenkatalog und an der Redezeitkontrolle des Moderators. Im «Guss 39» trafen Andrea Spycher und Cornel Broder von der SVP auf Luis Calvo Salgado (Grüne) und Hanspeter Lienhart (SP) Mehr...

Einige Bewerber stehen neben ihrer Partei

Smartmap vergleicht die Positionen der Kandidierenden für den Bülacher Stadtrat mit jenen ihrer Parteikollegen für den Gemeinderat. Die Ergebnisse überraschen nicht zuletzt im Fall der SVP, sind aber mit Vorsicht zu geniessen. Mehr...

Eine Unterführung, die dem ganzen Quartier auf die Sprünge helfen soll

Am 15. April stimmen die Rümlanger darüber ab, ob sie sich mit vier Millionen Franken an einer Personenunterführung im Quartier Eich beteiligen wollen. Am Mittwoch hat die Gemeinde über das Projekt informiert, und darüber, wie die geplante Eventhalle davon abhängt. Mehr...

Video

Zwölf Kandidaten an vier Tischen

Das Podium mit den Bülacher Stadtratskandidaten war am Dienstag weniger Plattform der grossen Visionen denn der politischen Klärungen und der persönlichen Haltungen. An vier Themen-Tischen behandelten die Lokalpolitiker die grossen Bülacher Dossiers. Dazu gehören die Finanzen, die Schule, die Stadtentwicklung sowie Kultur und Sport. Mehr...

Klotens Junge laden am Donnerstag zu eigenem Wahlpodium

Jetzt geben die Jungen Gas: Fünf junge Männer von links bis rechts mischen den Wahlkampf in der Flughafenstadt auf. Mehr...

Der bisherige Stadtrat ist angezählt

Knapp einen Monat vor dem Wahlsonntag ist der Wahlkampf in Opfikon in der entscheidenden Phase angelangt. Daran liess ein Podium am Montag keinen Zweifel aufkommen. Die Ausgangslage ist insbesondere deshalb spannend, weil viele der Bisherigen sich mit Gegenwind konfrontiert sehen. Mehr...

17 Kandidierende für 3 Behörden auf einem Podium

Die Gemeinde Winkel braucht zusätzlichen Schulraum, mehr Angebote für die Jugend und könnte zur Einheitsgemeinde werden. Ob und wie die künftigen Behördenmitglieder da mitziehen wollen, verrieten sie am Wahlpodium. Mehr...

Mit Spinnennetz zum Kreuzverhör

Für Zündstoff wird gesorgt sein, wenn sich alle Bülacher Stadtratskandidierenden am 20. März zur Podiumsdiskussion treffen. Allein schon der Blick auf ihre Smartspider-Profile offenbart die unterschiedlichen Haltungen und Ziele der Teilnehmenden. Mehr...

Viele wollen im Rheinstädtchen mitregieren

28 Kandidierende an einer Podiumsveranstaltung. Zeit für Kontradiktorisches blieb am Mittwochabend in Eglisau nur bei den je zwei Kandidaten für die Präsidien der Politischen Gemeinde und der Schule. Bei den Kernthemen wie Schulraum oder Einheitsgemeinde herrschte weitgehend Einigkeit. Mehr...

Doch keine Auswahl bei der Gemeinderatswahl

Die Stimmberechtigten von Steinmaur müssen beim Ausfüllen der Wahlzettel für die Erneuerungswahlen vom 15. April aufpassen wie ein «Heftlimacher». An der Wählerversammlung vom vergangenen Dienstag gabs nämlich wieder eine Änderung. Mehr...

Parteiwähler müssen mit Vielfalt leben

Die Bülacher Stimmberechtigten sind gefordert. Für den Gemeinderat stellen sich 134 Personen auf acht Listen zur Wahl. Stimmbürger, die sich für eine Liste entscheiden, bekommen nicht zwingend das, was sie sich vorstellen. Das zeigen die Smartvote-Daten, die erstmals zur Verfügung stehen. Mehr...

Ja zu Gemeindesaal und Doppelturnhalle

Mit 773 Ja- gegen 422 Nein-Stimmen haben die Stimmberechtigten 15,7 Millionen Franken für Sanierungs- und Umbauarbeiten an der Schulanlage und den Neubau einer Doppelturnhalle bewilligt. Auch der Zusatzantrag für eine Holzschnitzelheizung wurde mit 638 zu 549 Stimmen angenommen. Mehr...

Hallenbad erhält Auffrischung

Um das Hallenbad und die Doppelturnhalle Geeren sanieren zu können, haben die Bassersdorfer einen Kredit von 5,7 Millionen Franken genehmigt. Das Abstimmungsergebnis zeigt: Das Projekt war trotz des hohen Betrags nicht umstritten. Mehr...

Neue Regelung angenommen

Die Stimmberechtigten von Oberglatt haben an der Urne die neue Gemeindeordnung deutlich mit 1040 Ja- zu 197 Nein-Stimmen (Stimmbeteiligung: 36,8 Prozent) gutgeheissen. Mehr...

Ja zur Grossküche im Pflegezentrum

Die Küche und die Wäscherei im Klotener Pflegezentrum Spitz können erneuert werden. Die Stimmberechtigten sagten an der Urne deutlich Ja zum entsprechenden Kredit von rund 2,5 Millionen Franken. Mehr...

Stichworte

Autoren