Zum Hauptinhalt springen

Nach der ersten FristDrei Kandidierende für den Gemeinderat Oberembrach

Drei Frauen bewerben sich um einen Sitz im Oberembracher Gemeinderat.

In Oberembrach kommt es zur Kampfwahl.
In Oberembrach kommt es zur Kampfwahl.
Foto: Archiv

Die Oberembracher Stimmberechtigten wählen am 29. November eine neue Person in den Gemeinderat. Nach Ablauf der ersten Frist sind drei Wahlvorschläge bei der Gemeindeverwaltung eingegangen:

  • Bär Nadine, parteilos, 1977, Inhaberin
  • Kress Alexandra, SVP, 1968, Biologin
  • Totoescu Wolperth Alina, parteilos, 1970, Rechtsanwältin

Noch bis zum 16. Oktober nimmt die Gemeindeverwaltung weitere Wahlvorschläge entgegen. Wählbar ist jede stimmberechtigte Person, die ihren politischen Wohnsitz in der Gemeinde Oberembrach hat. Jeder Wahlvorschlag muss von mindestens 15 Stimmberechtigten der Gemeinde Oberembrach eigenhändig unterzeichnet sein.

red