Zum Hauptinhalt springen

Corona-Medienkonferenz des BundesratsRestaurants bis Ende Februar zu – harter Lockdown in Planung

LIVE TICKER BEENDET

Medienkonferenz ist zu Ende
Frage: Schränkt der Föderalismus den Bundesrat zu sehr ein?
Frage: Wieso bleibt der Bundesrat bei seinen «Halb-Massnahmen»?
Frage: Wieso sind Tests für Personen ohne Symptome nicht kostenlos?
Frage: Ist die Zahl der Todesfälle in der Schweiz noch tragbar?
Umfrage
Frage: Gibt es noch Kantone, die Ausnahmeregelungen haben?
Frage: Hätte die Schweiz mehr Impfdosen kaufen sollen?
Frage: Was hält der Bundesrat von einer Rückkehr zum Fernunterricht?
Frage: Welche Konsequenzen hätte eine Homeoffice-Pflicht?
Frage: Sind schweizweite Einschränkungen für Skigebiete geplant?
Frage: Wie weit ist die Zulassung des Impfstoffs von Moderna?
Frage: Welche Einschränkungen für Privatpersonen sind noch möglich?
Frage: Was ist das Ziel des Bundesrats?
Frage: Sollte bei der zweiten Impfdosis länger gewartet werden?
Frage: Wie orientiert sich der Bundesrat für neue Massnahmen?
Frage: Wird es Schulschliessungen geben?
Frage: War die Ausnahme-Klausel für die Kantone ein Fehler?
Frage: Wer bezahlt für den Lockdown der Gastrobranche?
«Wir können derzeit eine dritte Welle nicht ausschliessen»

aru/anf/cpm/sda

429 Kommentare
    Lucas Wyrsch

    Masken müssten primär draussen getragen werden und das war in Taiwan, Vietnam und China der Fall!

    Am 6. November 2020 bestätigte das deutsche Ärzteblatt in "Ausland: Smog verschärft Coronalage in Neu Delhi", dass der Smog und ein Rekordanstieg der Coronaneuinfektionen Indiens Hauptstadt Neu Delhi immer stärker zu schaffen machen.

    Zwischen beiden Ereignissen gebe es einen Zusammenhang, sagte der Regierungschef der Region Delhi, Arvind Kejriwal, ges­tern.

    „Die Coronasituation verschlimmert sich wegen der Luftverschmutzung.“

    Die Behörden untersagten derweil in der Hauptstadt den Gebrauch von Feuerwerkskörpern beim Diwa­lifest, der wichtigsten religiösen Feier des Landes.

    Nadja Podbregar stellte am 30. März 2020 im Scinexx fest in "Corona-Effekt ist in Europa angekommen: Europaweiter "Lockdown" hat die Luftverschmutzung messbar verringert", dass die Auswirkungen der Corona-Pandemie nun auch an der Luft über Europa ablesbar sind.

    Über den meisten Großstädten und Ballungsräumen unseres Kontinents hat die Luftverschmutzung mit Stickoxiden drastisch abgenommen, wie aktuelle Messdaten des europäischen Sentinel-5-Sateliten zeigen.

    Ursache dafür sind die in fast allen Ländern geltenden Beschränkungen des öffentlichen Lebens, die die Ausbreitung des Coronavirus bremsen sollen.

    Nach den Lockdowns nahm die Konzentration von Feinstaub ab und wir hatten wenige Infizierte.

    Hätten wir damals draussen Masken getragen, wären wir jetzt Covid-19 frei!