Zum Hauptinhalt springen

Lichtsignal und nur einspurigDurchfahrt durch Niederweningen wird für zwei Monate erschwert

Ab dem 21. September wird in Niederweningen gebaut. Die Folge: Bis Ende November ist die Durchfahrtsstrasse nur eingeschränkt befahrbar.

Die Ortsdurchfahrt durch Niederweningen wird bald erschwert sein.
Die Ortsdurchfahrt durch Niederweningen wird bald erschwert sein.
Foto: Michael Caplazi

Der Weg zur Fussgänger-Schutzinsel führt durch eine Verkehrseinschränkung. Denn damit in Niederweningen die Wehntalerstrasse an der Kreuzung mit der Alten Stationsstrasse / Alten Poststrasse künftig sicher überquert werden kann, wird nun gebaut. «Sanierungsarbeiten sowie Fussgängerschutzmassnahmen im Bereich Alte Poststrasse / Alte Stationsstrasse», nennt sich das in der Sprache des kantonalen Tiefbauamtes.

So werden der bisherige Fussgängerstreifen mit einer Mittelschutzinsel versehen und die Fahrbahn für zukünftige Velostreifen verbreitert. Ebenso werden das Trottoir und die Fahrbahn teilweise angepasst und erneuert. Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 21. September 2020, und dauern bis Ende November 2020.

Gebaut wird dabei in vier Etappen. Wichtig für Verkehrsteilnehmende: Der Verkehr auf der Wehntalerstrasse wird während der Bauzeit nur einspurig befahrbar sein. Eine Lichtsignalanlage wird aufgestellt und regelt den Verkehr. Der bisherige Fussgängerstreifen wird aufgehoben und durch einen provisorischen Fussgängerstreifen ersetzt.

Die Bushaltestellen werden normal bedient, müssen allerdings teilweise temporär verschoben werden. Informationen für Fahrgäste werden an den Haltestellen aufgestellt und in den Bussen zu finden sein.

red