Zum Hauptinhalt springen

Kaum Diskussion um millionenteures BauprojektEglisau empfiehlt Ja zu neuem Schulhaus

An der vorberatenden Gemeindeversammlung signalisierten die Eglisauerinnen und Eglisauer grünes Licht für den Bau eines neuen Sekundarschulhauses. Definitiv entschieden wird jedoch erst an der Urne.

Bisher gibt es das neue Sekundarschulhaus erst als Modell. Für die tatsächliche Realisierung hat die Eglisauer Bevölkerung nun am Dienstag Zustimmung signalisiert.
Bisher gibt es das neue Sekundarschulhaus erst als Modell. Für die tatsächliche Realisierung hat die Eglisauer Bevölkerung nun am Dienstag Zustimmung signalisiert.
Foto: Sibylle Meier

182 Stimmberechtigte nahmen am Dienstagabend an der Gemeindeversammlung von Eglisau teil. Das waren zwar nicht so viele wie im Oktober des vergangenen Jahres, als rekordverdächtige 388 Personen über die Zukunft des Thurella-Areals diskutierten. Aber es waren trotzdem deutlich mehr als normalerweise. Der Grund: An der Versammlung konnten die Eglisauerinnen und Eglisauer sich erstmals konkret zu den Plänen für ein neues Sekundarschulhaus auf dem Areal Schlafapfelbaum äussern. Dazu mussten sie allerdings Sitzleder beweisen. Erst nach geschlagenen zweieinhalb Stunden – nach 22 Uhr – hatte das Volk die Gelegenheit, Fragen zu stellen und seine Meinung kundzutun.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.