Zum Hauptinhalt springen

TodesfallEhemaliger CVP-Kantonsratspräsident gestorben

CVP-Politiker Richard Hirt aus Fällanden ist tot. Er starb am 8. April im Alter von 80 Jahren.

Richard Hirt, Kantonsrat und Präsident des Fluglärmforums Süd, 2004, an einer Pressekonferenz.
Richard Hirt, Kantonsrat und Präsident des Fluglärmforums Süd, 2004, an einer Pressekonferenz.
Keystone

Richard Hirt sass von 1989 bis 2007 im Zürcher Kantonsrat und war im Amtsjahr 1999/2000 Kantonsratspräsident. Daneben sass er während vieler Jahre im Gemeinderat von Fällanden und war Gemeindepräsident. Bekanntheit erlangte er auch wegen seines Einsatzes gegen den Fluglärm. Hirt war Präsident beim Fluglärmforum Süd.

Hirt habe seine öffentlichen Funktionen stets mit viel Freude, grossem Engagement und politischem Gespür ausgeübt, schreibt die Gemeinde Fällanden in der Todesanzeige, die am Mittwoch im «Zürcher Oberländer» erschienen ist. Mit seiner kontaktfreudigen und bevölkerungsnahen Art habe er sich immer für tragfähige Lösungen eingesetzt.

SDA