Zum Hauptinhalt springen

Architektur-Preis für SchuleEin Haus, so schwer wie 650 Elefanten

Beim neuen Primarschulhaus im basel-landschaftlichen Pfeffingen durften auch die Kinder mithelfen. Das Projekt wurde mit einem europäischen Preis geehrt.

Das Primarschulhaus Pfeffingen liegt an exponierter Hanglage und bietet einen weiten Ausblick.
Das Primarschulhaus Pfeffingen liegt an exponierter Hanglage und bietet einen weiten Ausblick.
Foto: Basile Bornand

Die Primarschüler in Pfeffingen BL können sich über ihre Aussicht nicht beklagen: Sitzen sie im Textilen Werken bei der grossen Fensterfront an der Nähmaschine, überblicken sie fast das gesamte Birstal und sehen auf das Goetheanum im vier Kilometer entfernten Dornach.

Das neue, kubische Schulhaus der Basler Architekten Oliver Brandenberger und Adrian Kloter liegt an einer exponierten Hanglage, mitten in einem grünen Einfamilienhausquartier. Es wurde kürzlich beim europäischen «Best Architects Award» in der Kategorie Bildungsbauten ausgezeichnet.

Sorgt stilvoll für viel Helligkeit: Oberlicht im zweiten Obergeschoss.
Sorgt stilvoll für viel Helligkeit: Oberlicht im zweiten Obergeschoss.
Foto: Basile Bornand

Nicht nur das kindgerechte und leicht verständliche Raumkonzept, die bewusst zurückhaltende Architektur sowie eine hochwertige Innengestaltung in natürlichen Materialien dürften die Jury überzeugt haben. Sondern auch der partizipative Ansatz, mit dem die Architekten die Planung in Pfeffingen umgesetzt haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.