Zum Hauptinhalt springen

Kommentar zu Axel Webers PlänenEine Fusion von UBS und Credit Suisse wäre schädlich für die Schweiz

Der Präsident der grössten Schweizer Bank will die direkte Konkurrentin schlucken. Das wäre kontraproduktiv für beide Banken, ihre Kunden, die Mitarbeitenden – und unser Land.

Hat hochfliegende Pläne für seine Bank: UBS-Präsident Axel Weber.
Hat hochfliegende Pläne für seine Bank: UBS-Präsident Axel Weber.
Foto: Simon Dawson (Bloomberg/Getty Images)

Gegen Ende seiner Berufskarriere will Axel Weber noch einmal so richtig durchstarten. Er schlug Credit-Suisse-Präsident Urs Rohner eine Fusion der beiden Schweizer Grossbanken vor. Ein Auge hat er auch auf die Deutsche Bank und die britische Barclays geworfen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.