Zum Hauptinhalt springen

Angebot während der Corona-KriseEmbrach greift Risikogruppen unter die Arme

Die Gemeinde Embrach bietet gefährdeten Menschen während der Corona-Krise einen Einkaufs- und Fahrdienst an.

Herman Schoen hat beim Lieferdienst der Gemeinde Lebensmittel bestellt, die ihm Sandra Lieb nun an die Haustüre bringt.
Herman Schoen hat beim Lieferdienst der Gemeinde Lebensmittel bestellt, die ihm Sandra Lieb nun an die Haustüre bringt.
Francisco Carrascosa

Um Menschen, die über 65-jährig sind oder eine Vorerkrankung haben, den bestmöglichen Schutz zu bieten, hat die Gemeinde Embrach neu einen Einkaufs- und Fahrdienst im Angebot. Man kann sich über eine Hotline anmelden und wird im Anschluss von den Freiwilligen kontaktiert. Damit will die Gemeinde jenen unter die Arme greifen, die keine Unterstützung beim Einkaufen haben oder eine Transportfahrt zum Arzt oder zur Therapie benötigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.