Zum Hauptinhalt springen

Eishockey: Kloten-BlickEr ist mehr als der 13. Stürmer in Kloten

Anthony Staiger feierte seine grössten Erfolge mit Ajoie. Er drückt sich gerne gepflegt und korrekt aus. Auf dem Eis aber lässt der Klotener Stürmer seinen Körper sprechen.

Klotens Anthony Staiger während des ersten Direktduells mit Ajoie im November in der Swiss-Arena – einem der 15 Spiele, in denen der Stürmer in der laufenden Saison auf dem Eis stand.
Klotens Anthony Staiger während des ersten Direktduells mit Ajoie im November in der Swiss-Arena – einem der 15 Spiele, in denen der Stürmer in der laufenden Saison auf dem Eis stand.
Foto: Leo Wyden

Bei dieser Konstellation erwartete kaum jemand, dass bei den Kindern der Familie Staiger im Sport Eishockey zuoberst stehen würde. Willy Staiger arbeitete als Makler und als Immobilien-Entwickler. In England traf er seine Frau, eine Japanerin, die damals als Flugbegleiterin tätig war. Niedergelassen haben sie sich in Lufingen. Doch dann begann das älteste Kind der Staiger-Familie mit Eishockey, «danach haben das alle gespielt», sagt Anthony Staiger. Alle, das sind sein ältester Bruder Willy, der heute als Arzt arbeitet, aber noch immer für Bassersdorf in der 2. Liga aufs Eis geht, Schwester Reica (24), die mit den ZSC Lions fünf Meistertitel und einen Cupsieg holte – und eben er, der 27-jährige Anthony.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Mehr zum thema