Zum Hauptinhalt springen

Umstrittener Bewunderer des US-PräsidentenEr nominierte Trump für den Friedensnobelpreis – zum zweiten Mal

Der Norweger Christian Tybring-Gjedde findet, der US-Präsident bemühe sich, die grossen internationalen Konflikte zu lösen. Wer ist der Mann, der Trump zum Nobelpreisträger machen will?

Der norwegische Parlamentarier Christian Tybring-Gjedde: Er sei kein «grosser Unterstützer Trumps».
Der norwegische Parlamentarier Christian Tybring-Gjedde: Er sei kein «grosser Unterstützer Trumps».
Foto: PD

Christian Tybring-Gjedde sagt: Präsident Donald Trump mache viel für die Friedensförderung und bemühe sich um Lösungen jener Konflikte, die seit langem andauern. Und er meint es ernst. Tybring-Gjedde, 57 Jahre alt, ist norwegischer Parlamentarier, gehört der rechten «Fremskrittspartiet» an (Deutsch: Fortschrittspartei) und hat Donald Trump kürzlich für den Friedensnobelpreis 2021 nominiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.