Zum Hauptinhalt springen

Kammerspiele Seeb Bachenbülach«Es sind sehr schwierige Zeiten für alle Theatermacher»

Die Kammerspiele Seeb gehören zu den wenigen Theatern, in denen derzeit gespielt wird. Vor der Premiere des neuen Stücks äussert sich Regisseur Urs Blaser zur Situation seines Hauses.

Urs Blaser, Chef der Kammerspiele Seeb in Bachenbülach, muss derzeit mit viel Unsicherheit leben. 

Foto: Sibylle Meier
Urs Blaser, Chef der Kammerspiele Seeb in Bachenbülach, muss derzeit mit viel Unsicherheit leben.

Foto: Sibylle Meier

Wie geht es einem Theaterregisseur in Zeiten von Corona?

Urs Blaser: Es sind sehr schwierige Zeiten für alle Theatermacher. Die Ungewissheit und Planungsschwierigkeiten empfinde ich zunehmend als sehr frustrierend.

Was genau frustriert?

Theater kann man nicht einfach auf Knopfdruck in Betrieb nehmen. Umfangreiche Vorbereitungen und Proben sind nötig, damit sich der Vorhang heben kann. So sind wir nun seit fast sieben Wochen für ein neues Stück am Proben, ohne die Gewissheit, dass eine Premiere überhaupt möglich sein wird. Wir sind aber glücklich, dass wir die Saison im September eröffnen konnten und seither, wenn auch etwas reduziert, spielen können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.