Zum Hauptinhalt springen

Nachhaltig, vegan, demokratischFällanderin eröffnet in Hüntwangen eine eigene Schule

Auf der Suche nach einer Schule für ihre Tochter wurde Louise Della Tommasa nicht fündig. Nun hat sie im Rafzerfeld ihre eigene Schule gegründet.

Louise Della Tommasa in ihrem Garten in Fällanden.
Louise Della Tommasa in ihrem Garten in Fällanden.
Foto: Christian Merz

Louise Della Tommasa träumt. Unter anderem von einer friedvollen Welt. «Unserer Erde geht es immer schlechter, und wir tragen Mitschuld daran», sagt sie. «Damit unser Planet überlebt und wieder aufblüht, müssen wir über den Tellerrand hinausschauen und innovativ sein.» Die Fällanderin träumt auch von einer Schule, in der Kinder nicht nur rechnen, lesen und schreiben lernen. «Die Zukunft braucht Menschen, die hinterfragen, reflektieren und nicht einfach mit dem Strom schwimmen», sagt sie. «Damit sich diese Fähigkeiten entfallen können, braucht es eine Veränderung des herkömmlichen Lernkonzepts.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.