Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ermittlungen gegen den US-PräsidentenFall Trump wird gross und grösser

Follow the money – folge dem Geld: Ein Demonstrant erinnert mit Blick auf den Fall Trump vor dem Obersten Gericht in Washington an die Methode, mit der der  Watergate-Skandal aufgedeckt wurde.

Wert von Immobilien bewusst übertrieben

Hinweise auf «umfangreiches kriminelles Handeln»: Der New Yorker Bezirksanwalt Cyrus R. Vance Jr. ermittelt nicht nur wegen mutmasslicher Schweigegeldzahlungen an zwei Frauen gegen Trump .

Die Justiz hat das Recht, Beweismaterial einzusehen, und zwar bei jedem. Seit den Anfängen der Republik schliesst das den Präsidenten ein.»

Urteil des amerikanischen Obersten Gerichts vom Juli 2020

«Schikanierung» des Präsidenten

Die «schlimmste Hexenjagd in der amerikanischen Geschichte»: US-Präsident Donald Trump weist die neuen Anschuldigungen als politisch motiviert zurück.

Steuererklärung vorerst nicht öffentlich

25 Kommentare
Sortieren nach:
    Alexej Buergin

    1) Schweigegeldzahlungen sind legal

    2) Trumps Steuererklärungen sind geprüft worden; von den zuständigen Steuerbehörden, genau wie bei uns