Zum Hauptinhalt springen

Swiss League-Playoffs: Olten-KlotenFigren trifft und Nyffeler hält

Mit einem 1:0 im Stadion Kleinholz erhöht Kloten in der Halbfinalserie gegen Olten auf 2:0. Ajoie gleicht gegen Langenthal mit einem 5:3 aus.

Auch neben seinem Gehäuse hatte Goalie Dominic Nyffeler alles im Griff gegen Olten (Jerome Portmann).
Auch neben seinem Gehäuse hatte Goalie Dominic Nyffeler alles im Griff gegen Olten (Jerome Portmann).
Foto: Freshfocus

Die Oltener Anhänger, die eigentlich gar nicht im Stadion sein dürften, sahen auch nach der Schlusssirene noch einen Fehler der Schiedsrichter. «Drei Sekunden noch hätte das Spiel gedauert», rief einer der wenigen nach dem seiner Meinung nach zu früh erfolgten Ende. Olten versuchte alles und noch mehr, um gegen den EHC Kloten endlich den Treffer zu erzielen, der den Aussenseiter ins Spiel zurückgebracht hätte. Doch es blieb beim Konjunktiv.

Das bedeutete gleich Mehreres: Kloten genügte ein Goal, um Spiel 2 der Halbfinalserie für sich zu entscheiden. 1:0 stand auf der Tafel, als die 60 Minuten vorbei waren. Aus der Sicht Klotens natürlich 1:0. Olten verpasste es im zweiten Match, ein Goal zu erzielen und ist so nach 120 Minuten noch ohne Tor bei numerischem Gleichstand. Und blieb dieses Mal auch im Überzahlspiel ohne Réussite. Dies hatte der Mannschaft Fredrik Söderströms noch im ersten Match die zwei Tore zur 2:6-Niederlage eingebracht .

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.