Bülach

60 Elektrofahrzeuge rollen in die Altstadt

Die E-Mobile Rallye wird am Sonntag im Unterland eintreffen. Bülach ist Zielort der zweiten Etappe.

Der Start der E-Mobile Rallye im Jahr 2017 auf dem Militärflugplatz Dübendorf.

Der Start der E-Mobile Rallye im Jahr 2017 auf dem Militärflugplatz Dübendorf. Bild: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die grösste, jährlich stattfindende E-Mobil Rallye der Welt macht am Sonntag, 16. Juni, Halt in Bülach. Dort empfängt Stadtrat Hanspeter Lienhart (SP) die Teilnehmenden in ihren rund 60 Fahrzeugen, darunter auch E-Bikes und E-Motorräder.

Vom 14. bis 22. Juni führt die Wave-Rallye durch alle 26 Kantone der Schweiz. Wave steht für World Advanced Vehicle Trophy. Gestartet wird dieses Jahr in Reinach BL. Zu bewältigen sind rund 1600 Kilometer, darunter spektakuläre Alpenpässe.

E-Autos fahren die gesamte Strecke und werden – wenn von der Reichweite her möglich – alle Kantone besuchen. Elektro-Bikes und Fahrzeuge mit geringer Reichweite fahren zum Teil kürzere Strecken und lassen ein paar Kantone sowie Pässe aus.

Am 16. Juni werden die E-Mobile von Altdorf über Glarus und Meilen fahren, ehe sie von 16.30 bis 18.30 Uhr an der Bülacher Marktgasse Halt machen. Die Fahrerinnen und Fahrer stehen dort für Auskünfte zur Verfügung. Zudem besteht die Gelegenheit, Fahrzeuge zu testen.

Fahren ist nur die eine Hälfte

Der Kreis der Rallye-Teilnehmenden ist bunt gemischt; vertreten sind sowohl Privat-Teams, als auch Unternehmen und Medien. Jeden Tag gibt es eine kleine Prüfung, beispielsweise eine Schnitzeljagd, bei der die Teams dem Road Book folgend gewisse Punkte auf einer Strecke finden und dort Fragen beantworten müssen. Zudem muss jedes Team sein E-Fahrzeug dekorieren und einen Blog schreiben. So kann es Punkte sammeln. Das Ziel liegt dieses Jahr in der Stadt Zug, wo auch die Siegerehrung stattfindet. Neben dem Erfolg streben die E-Mobilisten vor allem eines an: Sie wollen zeigen, dass die E-Mobilität sauber und alltagstauglich ist. Zu diesem Zweck finden an den meisten der 40 Orte, durch welche die E-Mobil-Rallye führt, Infotreffen mit Behörden, Schulen und der Bevölkerung statt. Auch müssen die Fahrer sicherstellen, dass die Energie, die sie während der «Wave» verbrauchen, mit Solarenergie ins Netz eingespeist wird. Die Veranstaltung findet seit 2011 jährlich statt. (dsh)

Mehr unter www.wavetrophy.com. (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 13.06.2019, 16:53 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.