Zum Hauptinhalt springen

7000 Frauen finden ihren Spass im Schlamm

Wer weiblich ist und gerne im Schlamm wühlt, war am Samstag beim Muddy Angel Run in Hüntwangen genau richtig. Ein Parcours im Amphitheater bot schlammige Hindernisse in jeder Form.

Das Amphitheater in Hüntwangen bot eine perfekte Kulisse für den «Muddy Angel Run», gemäss Eigenwerbung «Europas #1 Schlammlauf».
Das Amphitheater in Hüntwangen bot eine perfekte Kulisse für den «Muddy Angel Run», gemäss Eigenwerbung «Europas #1 Schlammlauf».
Paco Carrascosa
Bevor es auf die rund 5 Kilometer lange Strecke ging, wärmten sich die Teilnehmerinnen gemeinsam auf.
Bevor es auf die rund 5 Kilometer lange Strecke ging, wärmten sich die Teilnehmerinnen gemeinsam auf.
Paco Carrascosa
Sogar manche Autofahrer durften vom Muddy Angel Run in Hüntwangen ein kleines Souvenir mitnehmen.
Sogar manche Autofahrer durften vom Muddy Angel Run in Hüntwangen ein kleines Souvenir mitnehmen.
Paco Carrascosa
1 / 26

Im Hüntwanger Amphitheater dominieren die Farbe Pink und der Dreck. 7000 Frauen und Mädchen liefern sich einem Hindernislauf der schlammigen Sorte. Mit Schlamm, auf Englisch «Mud», verdient sich der Muddy Angel Run schliesslich seinen Namen. Mit pinkfarbenen Kopfbändern, in pinkfarbenen T-Shirts und sonstigen rosa Accessoires bewältigen die Teilnehmerinnen aus der ganzen Schweiz eine Strecke von fünf Kilometer durch das Gelände des Amphitheaters, gespickt mit Hindernissen, die dafür sorgen sollen, dass keine Läuferin die Ziellinie trocken oder gar sauber erreicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.