Wallisellen

Am Familientag können Kinder neue Hobbys entdecken

Am Samstag können Kinder zahlreiche Freizeitangebote der Gemeinde ausprobieren.

Wallisellen zeigt am Samstag, was es Familien und Kindern bietet (Symbolbild).

Wallisellen zeigt am Samstag, was es Familien und Kindern bietet (Symbolbild). Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Manege frei – bist du dabei?», fragt der Clown auf dem Flyer, der für den Familientag Wallisellen wirbt. Am Samstagnachmittag wird Clown Nuny auf der Bühne des Schulhauses Bürgli Mitte seine Spässe vorführen. Hinter der Figur steckt der gebürtige Kubaner Rey Reloba, der seit vielen Jahren in Wallisellen wohnt und sowohl als Clown als auch als Komiker und Zauberer auftritt.

Doch der Mann mit dem karierten Jackett und der roten Nase ist nur eine von zahlreichen Attraktionen am Familientag, der dieses Jahr zum dritten Mal durchgeführt wird. Zielgruppe sind Kinder zwischen drei und acht Jahren. Auf der Bühne treten Mädchen und Knaben verschiedener Vereine und Freizeitinstitutionen auf. Sie bieten Zirkusaufführungen, tanzen, singen, zeigen Karate-und Gymnastik-Übungen und musizieren.

«Wir wollen Wallisellens Freizeitangebote vorstellen und sie erlebbar machen.»Susan Wiederkehr

«Wir wollen Wallisellens Freizeitangebote vorstellen und sie erlebbar machen», sagt Susan Wiederkehr, Leiterin des Bereichs Familie und Freiwilligenarbeit. Indem dieses Jahr Kinder selber auf der Bühne stehen, hoffen die Verantwortlichen, etwas mehr Familien anzusprechen als letztes Jahr, als ein Konzert auf dem Programm stand. Damals lag das Besucheraufkommen unter den Erwartungen.

Zusätzlich zum Bühnenprogramm präsentieren sich zahlreiche Organisationen in und um das Schulhaus. Die Reformierte und Katholische Kirche zum Beispiel bieten eine Hüpfkirche an, bei der Musikschlue Alato kann man Instrumente basteln und bei den Spielgruppen Wallisellen Masken herstellen. Derweil lädt der Familienraum zu Bewegungs-Spielen ein und die Pfadi organisiert einen Parcours.

Breite Palette an Aktivitäten

«Wir haben Institutionen eingeladen, die auch im Alltag Aktivitäten für Kinder anbieten», sagt Wiederkehr. «Es gibt so viele lässige Sachen.» Organisationen mit kommerziellen Interessen waren in diesem Rahmen nicht erwünscht. Denn das Ziel des Familientages ist, dass bereits kleinere Kinder ein Hobby entdecken, das auch für wenig vermögende Familien bezahlbar ist. Der Anlass selber ist kostenlos.

Neben der Gemeinde und der Schule haben sich die beiden Kirchen an der Planung und Durchführung beteiligt sowie das Elternforum und der Migrationsrat. Vertreterinnen und Vertreter dieser Organisationen treffen sich auch anderweitig regelmässig, um sich über die Bedürfnisse der Walliseller Bevölkerung auszutauschen. Der in sechs Sprachen gestaltete Flyer für den Familientag wurde allen Personen mit Kleinkindern zugesandt und von den beteiligten Organisationen an ihr Klientel verteilt. (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 17.05.2019, 16:58 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben