Eglisau

Dank privater Spende Tanklagerareal gekauft

Über 40 Jahre lang lagen rund 200 Öltanks ungenutzt am Rheinufer bei Eglisau. Nach der Sanierung gehört das Areal nun Pro Natura.

Wo einst gegen 200 Öltanks vergammelten, sorgt nun Pro Natura für eine Renaturierung. Foto: Christian Wüthrich

Wo einst gegen 200 Öltanks vergammelten, sorgt nun Pro Natura für eine Renaturierung. Foto: Christian Wüthrich

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es hätte auch unschön enden können in Tössriederen. Doch nun gibt es nur lobende Worte für die – im wörtlichen Sinn – saubere Lösung. Das alte Tanklager direkt am Rhein ist definitiv Geschichte und die schmutzigen Spuren desselben vollständig entfernt. Rund 200 Öltanks, manche bis zu 41 Meter lang aus beschichtetem Stahl, andere in Beton gegossen so gross wie Einfamilienhäuser standen und lagen an jenem Hang irgendwo zwischen Wald und Fluss.

«Wir kamen oft auf Sonntagsspaziergängen hierher, aber ich habe nie gemerkt, dass wir an einem Tanklager vorbeigekommen sind», meinte Bauunternehmer Martin Eberhard in seiner Ansprache auf einem Boot der Schifffahrtsgesellschaft Züri-Rhy anlässlich der Feier zum Abschluss der Sanierungsarbeiten. Und auch von Eglisaus Gemeindepräsident Peter Bär tönte es ähnlich: «Ich kam hier sicherlich schon hunderte Male zu Fuss und mit dem Bike vorbei, aber habe nie etwas bemerkt.»

Als Eltern aus dem nahen Weiler den Politiker auf die offenen Tanks im Untergrund hinwiesen, ahnte er, dass das Erbe aus der Zeit des Kalten Krieges nichts Gutes verhiess. «Wenn wir da kein Altlastenproblem hatten, so gabs zumindest ein Sicherheitsproblem.» Schliesslich bildete sich ein Verein, dem Bär selbst vorstand. So wurde das Problem nicht nur angepackt, sondern auch gelöst.

Ein Naturparadies für alle

Obwohl die Migrol als einstige Betreiberin des Tanklagers das seit 1978 stillgelegte Areal vor vielen Jahren verkauft hatte, stand die Migros-Tochterfirma zu ihrer gesellschaftlichen Verantwortung und hat fast die gesamten Sanierungskosten von 6,2 Millionen Franken bezahlt. Letztlich steuerte auch der Kanton Zürich eine halbe Million Franken bei, während die Aufräum- und Landschaftsputzaktion für die Gemeinde kostenlos blieb.

Unter den vielen glücklichen Gesichtern auf dem Rheinschiff war denn auch Andreas Hasler von Pro Natura Zürich. «Dank einem Legat konnten wir das ganze ehemalige Tanklagerareal von dem privaten Besitzer erwerben, dem die Migrol das Land früher einmal verkauft hatte», erklärt der Geschäftsführer der national tätigen Naturschutzorganisation.

Dieser Mann, ein Architekt aus der Umgebung, wollte das Areal einst überbauen, doch es ist nie in eine Bauzone eingeteilt worden und so wurde die 26000 Quadratmeter grosse Fläche – rund dreieinhalb Fussballfelder – uninteressant für ihn. Den genauen Kaufpreis möchte der Pro-Natura-Vertreter nun aber nicht in der Zeitung sehen, nur so viel sei verraten, es floss eine sechsstellige Summe. Man sei sehr froh, dass der Kauf ermöglicht wurde.

Die jetzt ziemlich kahle Fläche wird nicht so belassen. Um ein naturnahes und zugleich möglichst attraktives Naherholungsgebiet zu erschaffen, will Pro Natura deshalb zusätzlich noch einen fünfstelligen Betrag investieren. Was genau gemacht werde vor Ort, müsse sich noch zeigen. Klar ist, dass es etwas für die Bevölkerung geben werde, aber sicher kein Naturschutzzentrum wie im Neeracher Riet.

«Es ist besonders schön, dass wir sowas hier in Eglisau machen dürfen.» Denn das Legat, welches Pro Natura die Finanzierung erst ermöglichte, stamme nämlich von einer Person aus dieser Gemeinde. Bis Ende Jahr sollte Klarheit herrschen. Die bauliche Umsetzung ist 2020 geplant.

Erstellt: 21.08.2019, 17:05 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Werbung

Branchenbox

Die wöchentliche Seite in der Printausgabe des «Zürcher Unterländer». Ihre Kontaktangaben immer online abrufbar.

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben