Dietlikon

Das Netz Dietlikon will sich mehr vernetzen

Mehrere Bauprojekte in der Gemeinde gaben in den letzten beiden Jahren Anlass zu Diskussionen. Das hatte zu Folge, dass es jetzt in Dietlikon einen neuen Verein gibt. Er heisst Verein Netz Dietlikon.

Der Verein Netz Dietlikon hat sich einen nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen und Potenzialen des Lebensraumes Dietlikon auf die Fahne geschrieben.

Der Verein Netz Dietlikon hat sich einen nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen und Potenzialen des Lebensraumes Dietlikon auf die Fahne geschrieben. Bild: Screenshot Website des Vereins Netz Dietlikon

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein zusätzliches Bahngleis, Autobahnprojekte, aber auch Bauten im Dorfkern und entlang der Bahnhofstrasse haben Einwohner von Dietlikon dazu gebracht, sich vermehrt politisch einzubringen und zu engagieren. Anstoss dazu gab vor rund zwei Jahren der Workshop «Zukunftswerkstatt» der glp Dietlikon.

Daraus hat sich eine partei-unabhängige und generationen-übergreifende Gruppierung entwickelt, die vor weinigen Tagen einen neuen politischen Verein gegründet hat mit dem Namen Verein Netz Dietlikon. Damit hat sich ein zuerst loser Zusammenschluss von Einwohnern und die daraus hervorgegengene Interessengemeinschaft mit einer virtuellen Plattform im Internet (www.gemeinsam-gestalten.ch) ein Leitbild und Vereinsstatuten gegeben.

Aktiv mitgestalten können

Der Verein Netz Dietlikon hat sich einen nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen und Potenzialen des Lebensraumes Dietlikon auf die Fahne geschrieben. Vor allem wollen die Träger des Vereins mitgestalten, mitentscheiden und das politische Interesse anregen. Präsident des neuen Vereins ist Valter Varisco. «Wir fühlen uns von den bestehenden Parteien in Dietlikon nicht vertreten», sagt er.

Aus ähnlichen Gründen wurde vor fast 100 Jahren die Bürgerliche Vereinigung Dietlikon BVD gegründet. Wäre es nicht eine Möglichkeit gewesen, sich der BVD anzuschliessen? Dazu meint Varisco: «Wir haben den Kontakt mit der BVD zwar gesucht, aber schon früh gemerkt, dass hier nicht die Ziele gelebt werden, die uns wichtig sind, eben ein nachhaltiger Umgang und eine aktive Auseinandersetzung mit ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Themen.» In der BVD seien zu viele verschiedene Interessen vertreten. «Wir haben klare Ziele für die Zukunft von Dietlikon.»

«Wir fühlen uns von den bestehenden Parteien in Dietlikon nicht vertreten.»

Valter Varisco, Verein Netz Dietlikon

Neben Varisco sind Heike Recktenwald und Erich Nufer Gründungs- und Vorstandsmitglieder des Vereins. «Der Schritt zum Verein war ein Prozess, aber unumgänglich, um als Stimme in der Politik wahrgenommen zu werden», meint Varisco. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, innert Jahresfrist rund hundert Mitglieder zum Mitmachen zu motivieren. Einen ersten Auftritt wird er am Dorffest am Samstag, 25. August haben.

Erstellt: 15.08.2018, 16:46 Uhr

Valter Varisco, Verein Netz Dietlikon

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!