Wil

Die Fahrer haben keinen Respekt vor Smileys

Auf der Bahnhofstrasse in Wil gilt Tempo 50. Als das Dorf 2016 an der Bahnhofstrasse beim Schulhaus eine Messung vornahm, waren mehr als die Hälfte der Lenker zu schnell – Jemand wurde gar mit 102 km/h registriert.

Die Smiley-Tafeln zeigen die gefahrene Geschwindigkeit an. In Wil hatten sie 2016 nicht wirklich viel zu lachen.

Die Smiley-Tafeln zeigen die gefahrene Geschwindigkeit an. In Wil hatten sie 2016 nicht wirklich viel zu lachen. Bild: Marc Dahinden

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wer mit mehr als 100 Stundenkilometern durch eine Tempo-50-Strasse brettert, der ist per Definition ein Raser. Das gilt auch für denjenigen Lenker, der im Juni 2016 auf der Bahnhofstrasse in Wil unterwegs war – und bei dem die Messung 102 km/h anzeigte. Bloss handelte es sich beim Messgerät um einen Tempo-Smiley und nicht um einen Blechpolizisten. Das Raserdelikt blieb somit ohne strafrechtliche Konsequenzen.

Die Smiley-Tafel des TCS, die dem Lenker jeweils unmittelbar die von ihm gefahrene Geschwindigkeit anzeigt, hatte die Gemeinde aus einem ganz bestimmten Grund an der Bahnhofstrasse aufstellen lassen, nämlich wegen der Nähe zum örtlichen Schulhaus. «Man muss schon sehen, dass dieser eine Lenker statistisch ein Ausreisser war», sagt die Wilemer Gemeindeschreiberin Katja Wickihalder.

Allerdings sieht die Messbilanz auch sonst nicht gerade vertrauenerweckend aus: Die 4828 Fahrzeuge, die vom 6. bis 12. Juni gemessen wurden, waren zwar im Durchschnitt mit 49 km/h unterwegs. Gleichzeitig aber haben mehr als die Hälfte (54,6 Prozent) die zulässigen 50 km/h überschritten. «Im Grunde weiss jeder Fahrer, dass ihm bei einem TCS-Smiley keine Konsequenzen drohen», meint Wickihalder.

Auch als die Gemeinde Wil einen Smiley an der Breitenmattstrasse aufstellen liess, hat das die Automobilisten offensichtlich nicht sonderlich beeindruckt: Bei 2418 gemessenen Fahrzeugen wurde bei 1062 ein zu hohes Tempo festgestellt. Das entspricht einer Fehlbarkeitsquote von immerhin noch 43,9 Prozent. Die höchste gemessene Geschwindigkeit lag bei 86 km/h.

Ein Smiley ist kein Blitzer

Am Beispiel Breitenmattstrasse offenbart sich der Unterschied zwischen Smiley und Blitzer punkto Wirkung: Vom 27. September bis am 2. Oktober 2017 nahm die Kantonspolizei dieselbe Strasse mit einem mobilen Blitzkasten ins Visier. Zwar lag die höchste gemessene Geschwindigkeit auch dort bei stolzen 83 km/h – aber bei insgesamt 1603 gemessenen Fahrzeugen wurden gerademal 20 Übertretungen festgestellt.

Eine Messung der Polizei an der Rüdlingerstrasse Ende 2017 ergab 15 Übertretungen bei 6166 gemessenen Fahrzeugen. Der Gemeinderat attestierte: «Die Auswertung der beiden Verkehrskontrollen zeigt, dass die Verkehrsteilnehmer sich grundsätzlich an die signalisierte Geschwindigkeit halten.» Die Übertretungsquoten von 1,25 beziehungsweise 0,25 Prozent seien «eine beruhigende und erfreuliche Tatsache».

Verdacht auf Absicht

Die Meldung über die Smiley-Messungen von 2016, die Quoten von 43,9 oder gar 54,5 Prozent ergaben, ist im aktuellen Mitteilungsblatt auf derselben Seite abgedruckt – und relativiert das «Beruhigende und Erfreuliche». «Wir können uns diese Unterschiede nur so erklären, dass die Smileys zu mutigen und kostenlosen Geschwindigkeitsmessungen animiert haben», schreibt die Behörde. Die Vermutung: Vielleicht zwei oder drei Lenker, die die Messanlage mit Anzeige dazu benutzt haben könnten, einen Speedrekord aufzustellen – das hätte die Statistik arg beeinflusst. Nachweisen lässt sich das nicht.

Wie Katja Wickihalder ausführt, liegen in Sachen Tempomessungen derzeit keine weiteren Projekte oder Massnahmen auf den Schreibtischen des Gemeinderats von Wil. Selbstverständlich bleibe man stets offen für Hinweise oder Anregungen aus der Bevölkerung.

Erstellt: 06.03.2018, 17:26 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles