Bachenbülach

Unterländer Profi bringt Prominente zum Tanzen

Tänzerin Corinne Roost macht den Promi Claudio Zuccolini fit für die SRF-Tanzshow «Darf ich bitten?». Gemeinsam werden sie am kommenden Samstag live über den Bildschirm wirbeln, wenn alles klappt, sogar ins Halbfinale.

Profitänzerin Corinne Roost hofft, dass sie zusammen mit Comedian Claudio Zuccolini in der SRF-Tanzshow in den Halbfinal erreicht

Profitänzerin Corinne Roost hofft, dass sie zusammen mit Comedian Claudio Zuccolini in der SRF-Tanzshow in den Halbfinal erreicht Bild: Francisco Carrascosa

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ob Claudio Zuccolini als Bündner seinen eigenen Kopf hat, verrät Tanzcoach Corinne Roost nicht. Geheim sind auch noch die Kostüme und die Melodie, zu der das Paar bald rund 70 Sekunden lang tanzen wird. Doch plaudert man mit Corinne Roost in ihrer Bachenbülacher Dachwohnung bei Wasser und Gebäck, so lässt sie doch ab und zu etwas durchblicken.

Gelehriger Promi…

So zum Beispiel, dass der Schweizer Comedian Zuccolini zwar im richtigen Künstlerleben weiss, was er will, doch beim Tanzen leicht zu führen ist. «Er ist spontan, hat ein ausgezeichnetes Musikgefühl, ist an Publikum gewöhnt und meine Tipps setzte er schnell um. Er macht das ausgezeichnet», sagt die 40-jährige Vollbluttänzerin und fügt dann hinzu: «Wir verstehen uns nicht nur verbal.»

Diese Harmonie könnte die beiden von der Qualifikationsshow ins Halbfinale tragen. «Ich zähle neben Training und Glück auch aufs Publikumsvoting der Unterländer», sagt die gerade einmal 46 Kilo schwere Tanzgrösse, die bereits im Alter von vier Jahren ins Ballett ging und später neun Mal im Turniertanz den Titel Schweizermeister holte. Im Moment arbeitet Corinne Roost in Teilzeit in einer Anwaltskanzlei, nebenbei ist sie Tanzlehrerin in der Tanzfabrik Niederlenz und in ihrer Freizeit trifft man sie in einer Embracher Flamencoschule.

…wird Showtänzer

Anfang Oktober 2017 wurde sie vom Schweizer Fernsehen angefragt. «Die Schweizer Tanzwelt ist klein. Man kennt sich», erklärt sie. Nach einem Casting kam die Zusage von SRF. «Zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, welcher Promi mit mir tanzt», erklärt sie. Als sie mit ihrer Mutter überlegte, wer es denn sein könnte, fiel auch das Wort Zuccolini. «Dass es dann tatsächlich der bekannte Komiker war, kann nur ein gutes Vorzeichen sein», erklärt sie.

Im November startete das Paar mit zwei Trainingseinheiten pro Woche. «Durch harte Arbeit ist aus dem Nichttänzer, der lediglich einen Discofoxkurs in seiner Jugend mitbrachte, ein Showtänzer geworden, der sich sehen lassen kann», sagt sein Coach. Für Pannen haben die beiden einen Plan B. «Claudio sagte: Wenn ich rausfalle, bewegst du dich einfach weiter, und ich finde dann schon irgendwann wieder rein», erzählt sie. Heute Mittwoch, 14. März treffen sich die beiden in Kreuzlingen. Hier in der Bodenseearena bekommen die Auftritte dann den letzten Schliff. Roost sagt: «Ich erlebe gerade ein wunderbares Abenteuer. Einen prominenten Nichttänzer von Null auf Showniveau zu bringen, das ist für mich der absolute Traum.»

(Zürcher Unterländer)

Erstellt: 13.03.2018, 16:20 Uhr

Artikel zum Thema

Für Tanzwettbewerb über eigenen Schatten gesprungen

Dielsdorf Am Samstag zeigen die Sängerin Tiziana Gulino und der Ex-Radprofi Franco Marvulli bei der SRF-Tanzshow «Darf ich bitten?» was sie können. Die Dielsdorferin und der Wahlunterländer sind Konkurrenten und vergehen, obwohl sie es nicht zugeben, vor Lampenfieber. Mehr...

Infobox

Die Qualifikationsshow von «Darf ich bitten? - Stars tanzen durch die Zeit» läuft jeweils an vier Samstagen (10.-, 17.-, 24.- und 31. März) um 20.10 Uhr auf SRF1. Weitere Infos auf www.srf.ch

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Die Woche in der Region.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!