Bülach

Von Mia und Leon bis zu Olympia und Gergö

Eine Statistik zeigt, welche Babynamen 2019 im Spital Bülach am beliebtesten waren.

2019 wurden im Spital Bülach durchschnittlich 114 Babys pro Monat geboren.

2019 wurden im Spital Bülach durchschnittlich 114 Babys pro Monat geboren. Bild: Sibylle Meier

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Insgesamt 1372 Babys erblickten 2019 das Licht der Welt im Spital Bülach. 13 davon heissen Leon. Damit ist dies der meistvergebene Vorname im vergangenen Jahr. Er stammt aus dem Griechischen und bedeutet Löwe. Vor sechs Monaten startete die Neuverfilmung des Filmklassikers «Der König der Löwen» in den Deutschschweizer Kinos. Zufall? Wahrscheinlich schon, denn Leon gehört in der Deutschschweiz seit mehreren Jahren zu den beliebtesten Bubennamen. In Bülach belegt aktuell der Name Mädchen Mia (neunmal vergeben) den Spitzenplatz. Mia bedeutet übersetzt «das Geschenk Gottes» und ist eine Kurzform von Maria.

Leon und Mia sind Dauerbrenner

Wurden 2018 im Spital Bülach noch zehn Jungs mit dem Namen Nino geboren, waren es im vergangenen Jahr gerade mal noch deren drei. Somit ist der damalige Spitzenreiter im aktuellen Ranking sogar aus den Top Fünf gefallen. Dort folgen hinter Leon nämlich die Namen Noah (12), Levin, Leonardo und Gabriel (je 8). Gleiches ist mit dem beliebtesten Mädchennamen von 2018 passiert. Damals trugen noch elf Babys den Namen Alina. In den vergangenen 365 Tagen waren es lediglich noch fünf. Hinter Mia folgen Mila (8), Nina, Leonie und Lea (je 7).

Leon und Mia sind keine Zufallssieger. Die beiden Namen sind Dauerbrenner. Sie waren in den letzten Jahren immer in den Top Fünf zu finden. Allgemein lässt sich sagen, dass kurze Namen, welche mit einem L oder einem N beginnen, sich grosser Beliebtheit erfreuen.

Manche Eltern geben ihren Kindern seltene Namen

In der Namensliste des Spitals Bülach finden sich auch seltene und teils kuriose Namen. So kamen im Juli die Mädchen Olympia und Success zur Welt. Bei den Jungs stechen Namen wie Gergö, Ajër oder Onix heraus.

Von den 1372 Bülacher Babys heisst kein einziges Roger. Daran kann auch unser mehrfacher Weltsportler nichts ändern. Auch typisch schweizerische Männernamen wie Peter, Urs oder Beat sucht man vergebens auf der kürzlich publizierten Liste. Dasselbe gilt für Frauennamen wie Vreni, Petra oder Ursula.

Durchschnittlich gab es in Bülach fast vier Geburten pro Tag. 22 davon waren Zwillingsgeburten. Die meisten Babys kamen in den Monaten Juni (127) und Juli (124) zur Welt.

Erstellt: 15.01.2020, 17:30 Uhr

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles