Eglisau

Ab heute gibts Restposten für die Herbstferien

Von heute bis am Sonntag läuft die Restplatzbörse für den Ferienpass. Das Programm bietet Eglisauer Schülern für die Herbstferienzeit vom 8. bis am 20. Oktober diverse Kurse und Aktivitäten an. Und so manch ein Angebot hat noch freie Plätze.

Gemeinsam ein Floss bauen und damit von Rüdlingen an die Tössegg zu fahren, kommt bei den Kindern aus Eglisau gut an (Symbolbild).

Gemeinsam ein Floss bauen und damit von Rüdlingen an die Tössegg zu fahren, kommt bei den Kindern aus Eglisau gut an (Symbolbild). Bild: Kurt Heuberger

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Jeweils während der Frühlings- und Herbstferien bietet der Verein Generation Eglisau ein Ferienpass-Programm für alle Schüler des Dorfes an. Für einen Unkostenbeitrag können Kinder ab dem ersten Kindergarten bis zur 9. Klasse dabei an verschiedenen Kursen und Ausflügen partizipieren. Heuer werden für die Zeit vom 8. bis 20. Oktober insgesamt 45 Kurse angeboten; die Palette reicht vom Aikiko-Schnupperkurs über Glas- und Porzellanmalen bis zur Flughafen-Besichtigungstour.

Mit Bären und Zauberern

Seit dem 24. August lief die so genannte «Wunschphase», in der die Eltern ihre Kinder für alle Angebote haben anmelden können. Gestern haben die Organisatorinnen des Vereins die definitiven Kurszuteilungen vorgenommen – und dabei die verfügbaren Plätze nach Möglichkeit den Wünschen entsprechend vergeben.

Weitere Anmeldungen sind jetzt zwar noch bis am Sonntag möglich, allerdings geht es ab heute «nur noch» um die Restposten, sprich um diejenigen Kurse und Ausflüge, für die es überhaupt noch freie Plätze gibt. Dazu gehören etwa der Ausflug in den Wildnispark Langenberg (Titel: «Bräteln bei den Bären»), der Kurs «Lerne Zaubern mit Profi-Zauberer Umberto», die DVD-Nacht im Jugendtreff oder die Entdeckungstour in die Kiesgrube der Kies AG Glattfelden.

Pony und Floss sind beliebt

Freilich ist so manch ein Angebot nach der Wunschphase restlos ausgebucht. Das trifft für den Besuch auf dem Lebenshof Tiermensch in Hüntwangen zu, wo Ponys, Pferde, Schweine, Hühner, Kaninchen und Meerschweinchen zu füttern und zu umsorgen sind. Und auch der Kursus «Rund ums Pony» im deutschen Lottstetten, der gemäss Mitteilung des Vereins schon in vorigen Jahren besonderes beliebt gewesen ist, war auch diesmal rasch ausgebucht. Daneben ist auch die Idee, gemeinsam ein Floss zu bauen und damit von Rüdlingen an die Tössegg zu fahren, bei der Eglisauer Jungmannschaft ganz offensichtlich sehr gut angekommen.

Erstellt: 12.09.2018, 15:19 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.