Zum Hauptinhalt springen

Als Rauchen auch für Schulkinder noch normal war

Nicht alles war früher besser - Rauchen galt bis in die 1980er-Jahre als cool.

Am Schulsilvester mit Freundinnen ein Zigarettenpäckchen zu teilen, war Ende der 1970er Jahre auch in Embrach beliebt.
Am Schulsilvester mit Freundinnen ein Zigarettenpäckchen zu teilen, war Ende der 1970er Jahre auch in Embrach beliebt.
ETH Bildarchiv

Soll noch ein Mensch sagen, früher sei alles besser gewesen! Am Schulsilvester in Embrach im Jahr 1977 lichtete der Fotograf Hans Krebs Dutzende feiernde Schülerinnen und Schüler ab – nicht selten mit einer Zigarette zwischen den schmunzelnden Lippen. Kein Wunder: Die Vorstellung des «coolen Rauchers», der «coolen Raucherin» blieb bis in die 1980er-Jahre bestehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.