Zum Hauptinhalt springen

Altes Bauernhaus bleibt voraussichtlich unter Schutz

Der Bülacher Stadtrat hat ein altes Bauernhaus aus dem Inventar kommunaler Schutzobjekte entlassen. Der Heimatschutz rekurrierte und bekam, vorerst mündlich, recht.

Das alte Bauernhaus an der Lindenhofstrassen 2 in Bülach beschäftigt das Baurekursgericht.
Das alte Bauernhaus an der Lindenhofstrassen 2 in Bülach beschäftigt das Baurekursgericht.
Sibylle Meier

Martin Killias, Präsident des Vereins Zürcher Heimatschutz (ZVH) gerät fast etwas ins Schwärmen, wenn er das Innere der Liegenschaft Lindenhofstrasse 2 in Bülach beschreibt. Auch von den Lauben des Gebäudes ist er begeistert. Doch Killias hält das Gebäude vor allem aus einem Grund für schützenswert: Es ist für ihn ein wichtiger Zeuge der Erweiterung Bülachs über das Städtli hinaus. Diese Entwicklung müsse für kommende Generationen sicht- und erlebbar bleiben. «Die Strategie der Stadt, nur das Oval der Altstadt zu schützen und rundherum alles mit den gleichen viereckigen Flachdachsiedlungen zu überbauen, ist sehr kurzsichtig», findet er.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.