Zum Hauptinhalt springen

Aufsichtsbeschwerde gegen Bachser Primarschulpflege

Am 9. Dezember muss die Gemeindeversammlung über den Verkauf des Schulhauses Tal entscheiden. Die Primarschulpflege stösst mit ihrem Vorgehen aber auf Widerstand aus der Bevölkerung.

Nicht alle sind zufrieden mit dem Verkauf des Schulhauses Tal in Bachs.
Nicht alle sind zufrieden mit dem Verkauf des Schulhauses Tal in Bachs.
Sibylle Meier

Rund 80000 Franken: Das ist der Betrag, den sich die Primarschulpflege Bachs beim Verkauf des Schulhauses Tal möglicherweise durch die Lappen gehen lässt. Im Juni entschied die Gemeindeversammlung, die baufällige Liegenschaft zu verkaufen. Weil diese grösstenteils leer stand, hatte man in den letzten Jahren nur notwendige Sanierungsarbeiten vorgenommen. Der Erlös soll der Jahresrechnung 2019 zugutekommen. Die Primarschulpflege hat nun einen Käufer gefunden, und dessen Angebot von 420000 Franken «erfüllt die Vorstellungen der Schulpflege in idealem Mass», wie sie in ihrem Antrag an die Gemeindeversammlung vom 9. Dezember schreibt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.