Zum Hauptinhalt springen

Bei Selbstunfall in Dielsdorf den Beleuchtungsmasten gerammt

Am Samstag kam es in Dielsdorf zu einem Unfall bei einem Kreisel. Eine Frau wurde leicht verletzt.

Durch den Unfall entstand ein grosser Schaden.
Durch den Unfall entstand ein grosser Schaden.
zvg

Zu einem spektakulären Selbstunfall kam es am Samstagnachmittag beim Coop-Kreisel in Dielsdorf, als eine 41-jährige Autolenkerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und auf dem Mittelstreifen gegen einen Beleuchtungsmasten prallte. Dabei erlitt sie einen Schock und leichtere Verletzungen.

Der Sachschaden am Auto und am Kandelaber ist enorm. Die Unfallursache wird durch die Kantonspolizei abgeklärt. Der Unfallort auf der Neeracherstrasse, ausgangs des Kreisel mit 60er-Beschränkung, liegt nur rund 100 Meter von der Stelle entfernt, an der im Dezember über 4600 Automobilisten wegen zu schnellem Fahren geblitzt worden sind. Der ZU berichtete darüber.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch