Zum Hauptinhalt springen

Beruf und Familie besser unter einen Hut bringen

Die Politische Gemeinde subventionierte bisher keine Betreuungsverhältnisse in Kinderkrippen oder bei Tages-familien. Wie die anwesenden Stimmberechtigten entschieden haben, wird sich das bald ändern. Auch alle übrigen Geschäfte der Gemeindeversammlung wurden einstimmig genehmigt.

Für die Betreuung ihrer Kinder in Kinderkrippen oder bei Tagesfamilien können Buchser Eltern in Zukunft finanzielle Unterstützung bei der Gemeinde beantragen.
Für die Betreuung ihrer Kinder in Kinderkrippen oder bei Tagesfamilien können Buchser Eltern in Zukunft finanzielle Unterstützung bei der Gemeinde beantragen.
Matthias Rietschel

Bei der Wahl eines neuen Wohnorts spielt der sogenannte Kinderbetreuungsindex eine grosse Rolle – gerade bei jungen Familien. Was die Subventionierung von solchen Schul- und familienergänzenden Betreuungsverhältnissen betrifft, hinkte die Gemeinde Buchs in den letzten Jahren anderen Zürcher Gemeinden etwas nach. Zwar ist seit dem Schuljahr 09/10 eine schulergänzende Betreuung in den beiden Primarschulen Zihl und Zwingert vorhanden, subventionierte Betreuungsverhältnisse in Kinderkrippen oder bei Tagesfamilien – also Unterstützung für Eltern mit Kindern im Vorschulalter – fehlten bisher aber gänzlich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.