Zum Hauptinhalt springen

Brand im Kindergarten ging von der Kochnische aus

Über Facebook werden zurzeit Spielsachen für den Kindergarten Allmend gesammelt. Unterdessen gibt es auch Neues zur Brandursache.

Der Kindergarten-Container ist zwei Tage nach dem Brand kein schöner Anblick.
Der Kindergarten-Container ist zwei Tage nach dem Brand kein schöner Anblick.
Johanna Bossart

Eine Kindergartenklasse des Schulhauses Allmend in Bülach Süd hat es im Moment nicht einfach. Am Dienstag brach über Mittag ein Feuer in dem Container aus, in dem sie ihren Unterricht absolvieren. Der Container samt Inhalt ist nicht mehr zu gebrauchen. Das Mobiliar und alle Spielsachen der Kindergärtler fielen den Flammen, dem Russ oder den Löscharbeiten zum Opfer.

Jeniffer Moncada hat eine Tochter, welche das Allmend-Schulhaus besucht. Sie hat den Schaden im Container gesehen und war erschüttert. Auf Facebook rief sie in der Gruppe «Du bist Bülacher/In, wenn..» dazu auf, doch bitte Spielsachen für die Kindergartenklasse zu spenden. «So können die Kinder hoffentlich schnell vergessen was passiert ist und sich über die neuen Spielsachen freuen», sagt sie.

Exil an der Kaffeestrasse

Ihr Aufruf blieb nicht ungehört. Mehrere Personen schrieben in dem Eintrag, dass sie Spielzeug vorbeibringen werden oder es bereits getan haben. Moncada selber hat dem Kindergarten neue Bauklötze gespendet. «Wir sind aber froh, wenn noch mehr gebracht wird», sagt sie. Die Sachen könnten beim Kindergarten im Pavillion 1 abgegeben werden.

Die betroffene Kindergartenklasse verbringt unterdessen ein paar Tage im Exil im Kindergarten an der Kaffeestrasse. In einigen Tagen sollen sie aber ins Allmend-Schulhaus zurückkehren können. «Dem Kindergarten wird ein bisher als Fachzimmer genutzter Raum der Primarschule zur Verfügung gestelllt», erklärt Markus Fischer, Leiter Bildung der Stadt Bülach. Der Raum werde zurzeit eingerichtet. Dank eines grossen Einsatzes aller Lehrpersonen und Mitarbeitenden im Schulhaus Allmend hätten aus verschiedenen Kindergärten überzähliges Mobiliar zusammengetragen werden können – denn die vorhandenen Schulbänke im Zimmer sind zu gross für die Kindergärtler. Nach den Frühlingsferien wird dann der neu gebaute Kindergarten auf dem Allmend-Areal zur Verfügung stehen.

Feuer ging von Kochnische aus

Die Kindergärtler hatten am Dienstag grosses Glück, dass sie sich während des Brands in der Mittagspause befanden. «Wir können froh sein, dass nichts Schlimmeres passiert ist», sagt auch Moncada. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Zur Brandursache gibt es mittlerweile erste Erkenntnisse. «Das Feuer steht im Zusammenhang mit der Kochnische in dem Container», erklärt Marc Besson, Mediensprecher der Kantonspolizei. Der Sachschaden belaufe sich auf rund 100000 Franken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch