Zum Hauptinhalt springen

Brücke über den Nordring könnte doch noch kommen

Die Idee einer Fuss- und Radwegbrücke über die A1 existiert in Opfikon seit über 20 Jahren, wurde 2015 aber im Gemeinderat abgelehnt. Nun bringt eine Motion das Projekt wieder auf den Tisch.

Das 2015 abgelehnte Projekt hätte den Opfiker Stadtteil Glattpark (links) mit dem Quartier Fall-/Böschenwiesen verbunden.
Das 2015 abgelehnte Projekt hätte den Opfiker Stadtteil Glattpark (links) mit dem Quartier Fall-/Böschenwiesen verbunden.
Max Bosshard

Die Gemeinderatssitzung am kommenden Montag lässt ein Thema wieder aufleben, welches 2015 eigentlich begraben wurde. Gemeinderat Andreas Baumgartner (GLP) hat eine Motion eingerecht, in welcher er fordert, eine Fuss- und Radwegbrücke über die Autobahn A1 zu bauen.

Der Vorschlag ist alles andere als neu. Schon als der Quartierplan Oberhauserriet bearbeitet wurde, war eine Brücke geplant, welche das Gebiet des heutigen Glattparks mit dem Quartier Fall-/Böschenwiesen verbinden sollte. 1998 wurde die Brücke gar im den kommunalen Verkehrsrichtplan aufgenommen. Der damalige Stadtrat prüfte verschiedene Brückentypen und entschied sich schliesslich für eine Schrägseilbrücke.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.