Zum Hauptinhalt springen

Chinderhuus bietet Eltern in Not Betreuung an

Die Kinderkrippe Chinderhuus, welche Kinder im Alter von drei Monaten bis zu zwölf Jahren betreut, reduziert ihr Angebot. Eine Notfallbetreuung analog zu den Schulen bleibt gewährleistet.

Dass Kinder Viren nicht weitergeben, ist praktisch unmöglich.
Dass Kinder Viren nicht weitergeben, ist praktisch unmöglich.
Keystone

In einer Elterninformation vom 14. März teilt das Chinderhuus-Team allen betroffenen Eltern mit, dass der Betrieb nicht «normal» weitergeführt werden könne, obwohl der Kanton Zürich die Krippen momentan offenhalten wolle. Da die Voraussetzung nicht gegeben sei, die empfohlenen Verhaltensregeln strikt umzusetzen, sei man zu diesem Schritt gezwungen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.