Zum Hauptinhalt springen

Coronavirus führt zu Beunruhigung in Hausarztpraxen

Das Thema dominiert alle Medien, Grossveranstaltungen sind abgesagt, der zweite Fall im Kanton Zürich ist bestätigt – kein Wunder, beschäftigt das Coronavirus auch die Hausärzte der Region.

Sharon Saameli
Vor dem Spital Bülach werden Besucherinnen und Patienten auf Infotafeln über das Vorgehen informiert.
Vor dem Spital Bülach werden Besucherinnen und Patienten auf Infotafeln über das Vorgehen informiert.
Sibylle Meier

Im Kanton Zürich ist am Donnerstagabend ein zweiter Corona-Fall aufgetaucht, und am Freitagmorgen verlautet Gesundheitsminister Alain Berset, dass bis zum 15. März sämtliche Veranstaltungen mit über 1000 Personen verboten sind. Die Verunsicherung ist spürbar – das wird auch deutlich, wer aktuell in einem Wartezimmer der Hausärztin Platz nimmt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen