Zum Hauptinhalt springen

Das kleine Hüttikon wächst noch einmal massiv

Neben einigen aktuellen Bauprojekten läuft zurzeit das Quartierplanverfahren für die letzte grosse Baufläche von Hüttikon. Die Einwohnerzahl der flächenmässig kleinsten Gemeinde des Kantons dürfte somit noch einmal massiv ansteigen.

Wo jetzt noch Mais wächst, könnten dereinst Häuser stehen: Das Gebiet Bölliker (links vom Feldweg) ist die letzte grosse Baufläche von Hüttikon, die noch nicht erschlossen ist.
Wo jetzt noch Mais wächst, könnten dereinst Häuser stehen: Das Gebiet Bölliker (links vom Feldweg) ist die letzte grosse Baufläche von Hüttikon, die noch nicht erschlossen ist.
Paco Carrascosa

Alteingesessene Hüttiker wissen was es für das Dorf bedeutet, wenn die Bevölkerung innert kurzer Zeit wächst. Die Siedlung «am Brunnen» mit ihren 64 Einfamilienhäusern erhöhte die Einwohnerzahl 2015 auf einen Schlag um fast 30 Prozent. Das Wachstum der kleinen Gemeinde ist damit aber nicht abgeschlossen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.