Zum Hauptinhalt springen

Das Projekt Linus

Linus Lohse ist acht Jahre alt und hat Trisomie 21. Seinen Eltern ist es ein grosses Anliegen, dass er in die normale Primarschule geht - eine Herausforderung für alle.

Katja Lohse freut sich, dass ihr Sohn Linus in der Schule schnell Anschluss gefunden hat. Foto: Nathalie Guinand
Katja Lohse freut sich, dass ihr Sohn Linus in der Schule schnell Anschluss gefunden hat. Foto: Nathalie Guinand

Linus Lohse steht auf dem Sofa und macht Faxen für die Fotografin. Er schneidet Grimassen, streckt die Zunge durch die Lücke, wo ihm gerade die Schneidezähne fehlen, und legt den Kopf schrägt. Dann setzt er sich ganz nah zu seiner Mutter an den Tisch und fragt, ob er eine Banane haben kann. «Linus kuschelt gern», sagt Katja Lohse. «Er ist sensible und merkt schnell, wie es seinem Gegenüber geht.» Das ist in der Schule ein Vorteil. Linus hat schnell Freunde gefunden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.