Bülach

Der EHC Bülach zieht ein Traumlos

In den Sechzehntelfinals des Swiss Ice Hockey Cups bekommt es der EHC Bülach mit dem amtierenden Schweizer Meister zu tun. Wenn die ZSC Lions im September zu Gast in der Hirslen sind, wird in Bülach eine Hockey-Party steigen.

Im September muss das Eis in der Hirslen bereit sein: Die ZSC Lions kommen nach Bülach zum Cup-Spiel.

Im September muss das Eis in der Hirslen bereit sein: Die ZSC Lions kommen nach Bülach zum Cup-Spiel. Bild: Leo Wyden

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Seit der Wiedereinführung des Swiss Ice Hockey Cups vor vier Jahren, hat sich der EHC Bülach nun erstmals für diesen Wettbewerb qualifiziert. Die Unterländer mussten sich diesen Erfolg hart erarbeiten: Fünf Qualifikationsspiele galt es siegreich zu überstehen. Dementsprechend gross war die Freude nach dem abschliessenden 5:2-Sieg in St. Moritz.

Damals live mit dabei war auch Vereinspräsidentin Corinne Thomet-Bürki: «Das Spiel war bis zum Ende umkämpft und spannend. Cupspiele haben bekanntlich eigene Regeln, es kann immer alles passieren.» Also liegt auch ein Sieg gegen den amtierenden Schweizer Meister, den die Bülacher am Dienstag als Gegner zugelost bekamen, im Bereich des möglichen? «Die Zuversicht stirbt zuletzt. Für unser Team wird es aber so oder so ein riesiges Highlight», meint die Präsidentin.

Dass es dem EHC Bülach keineswegs an Selbstvertrauen fehlt, zeigt der Facebook-Beitrag, der kurz nach der Auslosung veröffentlicht wurde. Darin heisst es: «Okay, spielen wir halt im Swiss Ice Hockey Cup gegen den Schweizer Meister. Wird schwierig für euch meine Freunde…» Die Reaktion der ZSC Lions lässt nicht lange auf sich warten: «Wir werden uns warm anziehen», heisst es in der Kommentarspalte.

Verschiebung in Swiss Arena ist kein Thema

Auf Facebook ist daraufhin die Diskussion entfacht, ob das Spiel statt in der Hirslen in der grösseren Swiss Arena in Kloten stattfinden soll. Für EHC-Präsidentin Corinne Thomet-Bürki ist das aber kein Thema: «Es ist ein Bülacher Anlass und findet deshalb in der Hirslen statt.» Es sei für den Klub eine riesengrosse Möglichkeit, sich bei den Bülacherinnen und Bülachern bekannt zu machen. «Der Abend wird zeigen, wie toll der Eishockeysport ist und dass der EHC Bülach ein Verein für Sportler aus der ganzen Region ist.»

Als die Cup-Partien am vergangenen Dienstag ausgelost wurden, befand sich Thomet-Bürki, die ebenfalls Kantonsrätin (CVP) ist, gerade an einem Anlass. «Ich hätte fast vergessen, dass die Auslosung an diesem Tag stattfindet.» Doch als klar war, dass Bülach gegen die ZSC Lions ran muss, seien sofort zahlreiche WhatsApp-Meldungen auf ihrem Mobiltelefon eingegangen. «Ich habe mich sehr gefreut. Es ist ein Knaller!».

Genaues Spieldatum steht noch aus

Auch Bülachs Stadtpräsident Mark Eberli ist begeistert von der Möglichkeit, die sich dem EHC Bülach im Herbst bietet: «Sensationell! Ich freue mich enorm für den EHC und die Stadt.» Er sei zwar nicht der grösste Eishockey-Fan, weil ihm die Zeit dazu fehle. «Aber ich schaue sehr gerne ab und zu ein Eishockeyspiel live oder am Fernsehen.» Das Spiel gegen die ZSC Lions rücke die Stadt in ein gutes Licht: «Von positiven Medienberichten über Bülach kann ich nicht genug bekommen», sagt Eberli.

Klar ist: Am 18. oder 19. September – das genaue Datum wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben – kommt es in der Hirslen zu einem attraktiven Spiel mit einem attraktiven Rahmenprogramm.

(Zürcher Unterländer)

Erstellt: 11.05.2018, 17:29 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben