Zum Hauptinhalt springen

Der Eisbecher als Eisbrecher

Die Bewohner des Bülacher Hertihus verkaufen seit neustem Glace. Neben dem so entstehenden Kontakt zur Bevölkerung soll mit Einnahmen aus dem fast fertigen Hausladen mit Eigenprodukten eine Erweiterung der Tagesstätte finanziert werden.

Wohltuende Erfrischung an heissen Tagen: Hans Schudel (links) bekommt von Hertihus-Bewohnerin Ruth Haller und Betreuer Benji Leuthold seine Glace.
Wohltuende Erfrischung an heissen Tagen: Hans Schudel (links) bekommt von Hertihus-Bewohnerin Ruth Haller und Betreuer Benji Leuthold seine Glace.
Leo Wyden

Der Glacewagen vor dem Hertihus der Heilsarmee an der Bahnhofstrasse 31 in Bülach ein Glacewagen bietet regionales Speiseeis nach italienischer Art, produziert in Sünikon. Verkauft werden seit knapp einem Monat die süssen Kugeln von den Bewohnern des Hertihus; für viele eine neue Herausforderung und willkommene Abwechslung und eine zuvor nicht dagewesene Möglichkeit, in lockerer Atmosphäre täglich in den Kontakt mit Menschen ausserhalb ihrer Wohngemeinschaft zu treten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.