Fussball WM

Der WM-Ball rollt auch in der Badi Talegg in Embrach

Eine interessante TV-Sport-Variante bietet dieser Tage das Freibad Talegg in Embrach. Keine zehn Meter vom WM-Bildschirm entfernt lockt das kühle Nass. Der gestrige WM-Tag begann pünktlich um 14 Uhr mit der Partie Portugal - Marokko.

Fussball gucken in Badehosen.

Fussball gucken in Badehosen. Bild: Balz Murer

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In seinen grau-orangen Badehosen gemütlich vor den Grossbildfernseher gesetzt hat sich zum Anpfiff auch Janos Csucs. Der Ungar aus der Nähe von Budapest ist momentan zusammen mit Marianna Szani in Embrach beim Sohn zu Besuch. Dieser muss allerdings arbeiten und so geniessen die Eltern ihre Schweizer Ferien an diesem heissen Nachmittag in der schmucken Badi zwischen Pool und Fussballecke. «Ungarn ist halt nicht dabei», sagt er und zuckt mit den Schultern. Dennoch lässt er sich die WM nicht entgehen. Zur Pause springt er kurz in den Pool, um danach wieder das Spiel mit dem Superstar Cristiano Ronaldo zu verfolgen.

Nebenan sitzen bei gefühlten 40 Grad am Schatten die beiden Dättlikerinnen Grazieli Frei und Rosanna Costanzo. «Ich komme aus einem Land, das leider nicht dabei ist», sagt Letztere und spielt auf ihre italienischen Wurzeln an. Nun fiebere sie meistens mit den Underdogs mit. Ihre Freundin ist aus Brasilien und hält die Daumen hoch, wenn Ronaldo wieder mal für Aufsehen sorgt.

Heisser als der für portugiesische Verhältnisse torarme Match (1:0-Sieg gegen Marokko) läuft die Friteuse in der Küche des Badirestaurants. Das Team um Leiterin Fränzi Ammann hat alle Hände voll zu tun, um die Pommes-, aber auch Glace- und Getränkewünsche der Gäste zu erfüllen. Auf die Abendspiele hin dürfte es gar noch ein paar Fans mehr geben in der Embracher Badi. Hier lässt sich Fussball und Schwimmen wahrlich zum idealen WM-Duathlon 2018 kombinieren.

(Zürcher Unterländer)

Erstellt: 20.06.2018, 22:19 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Newsletter

Die Woche in der Region.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Kommentare