Zum Hauptinhalt springen

«Die Badi ist familienfreundlich»

Das Schwimmbad Wiesengrund in Glattfelden wurde vor drei Jahren teilweise saniert. Die Becken wurden dabei mit Chromstahl ausgekleidet.

Redaktor Flavio Zwahlen hat sich im Schwimmbad Wiesengrund in Glattfelden umgesehen und ist dabei auf nostalgische Besonderheiten gestossen.

Das Schwimmbad Wiesengrund in Glattfelden liegt ein wenig abgelegen, direkt am Waldrand. Auch in der Anlage selbst gibt es viele Bäume und dadurch auch ausreichend Schattenplätze. Bademeister Beat Flury sagt: «Hier ist es sehr idyllisch.» Deshalb finde man in der Badi oftmals Familien und ältere Gäste. «Sie geniessen die Ruhe.» Wer dennoch Sport treiben möchte, kann das auf einem extra dafür vorgesehenen Teil der Liegewiese tun. Dort gibt es Fussballtore und ein Volleyballnetz.

Das Schwimmbecken, die Sprunganlage und das Nichtschwimmerbecken liegen direkt nebeneinander. Vor drei Jahren wurden sie mit Chromstahl ausgekleidet. Dadurch wird das Wasser bei Sonnenschein sehr schnell erwärmt.

An Spitzentagen kommen bis zu 1500 Besucherinnen und Besucher ins Freibad Wiesengrund. «Während den Sommerferien sind es an heissen Tagen jeweils nur halb so viele», sagt Flury.

Der Eintritt kostet für Erwachsene (ab 20 Jahren) 6 Franken und für Jugendliche 4 Franken. Kinder (6 bis 16 Jahre) bezahlen 3 Franken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch