Zum Hauptinhalt springen

«Die Bedingungen sind unwürdig und verfassungswidrig»

Menschen mit abgewiesenem Asylgesuch, die nicht ausreisen, leben unter schwierigsten Umständen. Eine Gruppe engagiert sich für sie. Heute Samstag will sie die Bevölkerung in Bülach aufrütteln.

Blick in eine Notunterkunft für Asylbewerber.
Blick in eine Notunterkunft für Asylbewerber.
Keystone

Mit Ihrem heutigen Aktionstag prangern Sie die Zustände in den Notunterkünften an. Was wollen Sie erreichen?Fabian Saner:Die Zustände in den Zürcher Notunterkünften sind menschenunwürdig. Die abgewiesenen Geflüchteten sind so nicht nur räumlich und sozial isoliert, sondern werden durch die Massnahmen des Sozial- und Migrationsamts seit zwei Jahren zusätzlich schikaniert. Das Recht auf Nothilfe in der Bundesverfassung wird damit in ein Unrecht verwandelt. Mit unserer Arbeit wollen wir die Zustände sichtbar machen und uns mit anderen engagierten Personen und Gruppen im Kanton vernetzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.