Zum Hauptinhalt springen

Die Derbys gegen die kleinen Löwen

Die GCK Lions sind das Farmteam der ZSC Lions in der Swiss League. Der Erfolg ist beim Klub, der in Küsnacht beheimatet ist, zweitrangig. Ziel ist es, junge Spieler auf eine Karriere im Profieishockey vorzubereiten. Die Talente wollen dem Kantonsrivalen aus Kloten dennoch ein Bein stellen.

Die GCK Lions gehen im Schatten der ZSC Lions fast ein wenig unter. Das ist aber kein Zufall. Mit der Fusion des Zürcher Schlittschuh Clubs und des Grashoppers Clubs im Jahr 1998 wurde in Zürich nämlich ein Modell geschaffen, das man bis dahin nur aus Nordamerika kannte.

So fungierten die GCK Lions seither in der zweithöchsten Spielklasse als Farmteam der ZSC Lions, welche in den darauffolgenden Jahren äusserst erfolgreiche Zeiten erlebten. Ob der ZSC auch ohne Fusion zu den Meistertiteln in den Jahren 2000, 2001, 2008, 2012, 2014 und 2018 gekommen wäre, scheint fraglich. Denn der Zürcher Schlittschuh Club stand 1998 vor dem finanziellen Aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.