Regensdorf

Die ganze Welt des Musicals

Am Wochenende hatte die Regensdorfer Musikwoche ihren Start. Zu hören waren fünf Chöre aus dem Furttal, insgesamt über 100 Sängerinnen und Sänger und ein breites Repertoire aus der Musicalwelt.

Der Chor Pro Vo’Canti aus Buchs hat unter der Leitung von Carolina Kuhlenkamp unter anderem «Singin’ in the Rain» oder «Chim Chim Cher-ee» aus «Mary Poppins» interpretiert.

Der Chor Pro Vo’Canti aus Buchs hat unter der Leitung von Carolina Kuhlenkamp unter anderem «Singin’ in the Rain» oder «Chim Chim Cher-ee» aus «Mary Poppins» interpretiert. Bild: Sibylle Meier

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Verein Pro Regensdorfer Musikwoche entführt die Besucher der diesjährigen Musikwoche in die Welt der Musicals. Das Programm «Musical Melodies in Concert» vereint fünf Chöre aus dem Furttal in der reformierten Kirche Regensdorf. So war es auch am Samstag der Fall: ­Alle Chöre standen jeweils einzeln auf der Bühne, bevor es vor der Pause und dem Schluss zum krönen­den gemeinsamen Gesang kam, den der Musikalische Leiter der Musik­woche, Urs Bertschinger, dirigierte.

Die Einzelforma­tio­nen stimmte er mit der Kan­torei Regensdorf mit «Musik ist Trumpf» und «Cabaret» ein.Im Gleichschritt marschierte der Männerchor Regensdorf unter der Leitung von Caro­lina Kuhlenkamp beim «Lied des Volkes» aus dem Musical «Les Misérables» – passende Fotos wurden, wie oft während des Konzerts, auf eine grosse Leinwand projiziert.

Löwenkönig von Elton John

Die Chapeaus, Kappen, Bérets tauschten die Männer dann gegen schwarze Zylinder, denn es ging zum Musical «My Fair Lady». Ein Medley aus «The Lion King» von Elton John präsentierte der Chor XiF – Kirchensingen im Furttal mit seinem Leiter Lorenz Büchli.

Auch um den König der ­Savanne ging es, als der Gemischte Chor der neuapostolischen Kirche Regens­dorf unter der Leitung von Adrian Urwyler die Bühne für den Song «The Lion Sleeps Tonight» betrat – ganz im Zeichen von ­Afrika als Zebras, Elefanten und Löwen. Manche in Ganzkörperkostümen, andere mit kleineren Akzenten, heisst Ohren, Rüsseln, Nasen oder Baströcken.

Pro Vo’Canti Buchs, ebenfalls von Caro­lina Kuhlenkamp geführt, glänzte mit «Singing in the Rain», «Moon River» oder dem Kamin­fegerlied aus «Mary Poppins».

Phantom und Regenbogen

Nachdem die farbigen Peace-und-Love-Banner von «Let The Sunshine In» aus «Hair» der Kanto­rei Regens­dorf abgewandert waren, wurde es dunkel in der Kirche, und nur ein barocker Kerzenständer sorgte für etwas Licht. Ein übelgelauntes Phantom in schwarzer Maske und schwar­zem Umhang huschte durch die Kirche, hin­auf in die Chor­empore, wo es mit dem Chor XiF ein Medley des Werks von Andrew Lloyd Webber zum Besten gab.

Starke Soli über­nahmen Trudi Gassmann, Esther Enz­ler, Ernst Bucher und Andi Meis­ter. Ein meterlanger Regenbogen floss von der Kanzel zum Boden her­ab, als zwei Chöre «Over the Rainbow» anstimmten, bei «I Will Follow Him» («Sis­ter Act») waren es schon drei, bevor zum Abschluss – mit «Dancing Queen­» aus «Mamma Mia» – ­alle fünf Chöre zusammenkamen.

Den 150 Besuchern am Samstag hatte es sichtlich gefallen. «Die Vielfalt war fantastisch, jeder­ trifft hier auf seinen oder ihren Geschmack», befand ein Besucher aus Watt. «Und es ist Film- und Musical-Musik, das kennt jeder, und es kreiert eine tolle Stimmung.»

Mehr Vielfalt

OK-Präsidentin Erika Kuczynski sagte zum Auftritt: «Es ist wahnsinnig schön, so viele Leute singen zu sehen.» Noch an der Musik­woche vor vier Jahren hatte­ man einen Projektchor zusammengestellt, der ein Musical über die (einst eigenständigen) Gemeinden Regensdorf, Adlikon und Watt umsetzte.

Aufgrund des Wechsels des Austragungsorts vom Gut Katzensee in die refor­mierte Kirche und auch des Fehlens einer Regie wegen, habe man sich nun für ein «Musical in Concert» entschieden. «Mit mehreren Chören musste so auch nicht jeder alles einstudieren und durch das Verteilen ist die Vielfalt grösser», sagte Urs Bertschinger.

Für viele Chöre seien Musical-Stücke ein neues musikalisches Terrain, sagte Helmut Stucki, der Präsident der Kantorei Regensdorf und Mitglied im Männerchor. «Es ist etwas komplett ­an­deres für uns, aber es macht uns Freude.» (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 24.06.2018, 17:09 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Newsletter

Die Woche in der Region.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!