Bülach

Die nächtlichen Ballspiele können bei Jugendlichen punkten

Das Jugendprojekt Midnight Meet & Move in Bülach ist in die zehnte Saison gestartet. Das Angebot des Vereins Open Sports Bülach wird rege genutzt, wie ein Besuch im Schulhaus Mettmenriet zeigt.

In Bülach wird am Samstagabend Fuss- und Basketball gespielt. für einen reibungslosen Ablauf sorgen Projektleiterin Fatima Zayat (vierte von links), Juniorcoach Amanda Mafra (sechste von links) oder  Seniorcoach Bujar Memedi (zweiter von rechts) des Midnight Meet&Move.

In Bülach wird am Samstagabend Fuss- und Basketball gespielt. für einen reibungslosen Ablauf sorgen Projektleiterin Fatima Zayat (vierte von links), Juniorcoach Amanda Mafra (sechste von links) oder Seniorcoach Bujar Memedi (zweiter von rechts) des Midnight Meet&Move. Bild: Francisco Carrascosa

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Kurz nach acht Uhr am Samstagabend. Die beiden Turnhallen des Oberstufenschulhauses Mettmenriet sind hell erleuchtet, Stimmen und das Aufprallen von Bällen sind schon von weitem zu hören. Knapp 30 Jugendliche – allesamt Jungs - spielen zusammen Basketball und Fussball.Einzig an der Empfangstheke sitzt eine junge Frau. Amanda Mafra (15) ist als Juniorcoach im Einsatz. Bei ihr müssen sich die Besucher in die Teilnehmerliste einschreiben. Gleichzeitig führt sie einen kleinen Kiosk mit alkoholfreien Getränken und Snacks. «Ich habe gerne Kontakt mit Leuten», sagt Marfa.

Partizipatives Modell

Sowohl Midnight Meet & Move als auch die beiden OpenSunday-Projekte im Schulhaus Hohfuri und Böswisli, die der Trägererein Open Sports Bülach (VOSB) anbietet, werden von den Jugendlichen mitorganisiert und -geleitet. Pro Abend sorgen vier bis fünf Coaches, die von der Stiftung IdéeSport ausgebildet worden sind, zusammen mit der Projektleitung für einen reibungslosen Ablauf. «Die Jugendlichen werden in die Verantwortung eingebunden und ihre Eigeninitiative ist gewünscht», erklärt Urs Frei, Jugendarbeiter der Stadt Bülach und Präsident des VOSB.

An diesem Samstagabend ist Fatima Zayat von IdéeSport die Hauptverantwortliche. «Mir sind die Jugendlichen schon sehr ans Herz gewachsen», so die 24-Jährige, die bald ihr Studium in Sozialer Arbeit aufnimmt. Sie spielt schon auch mal selber mit bei einem Basketballmatch. Ansonsten sind in erster Linie die jugendlichen Coaches für die Motivation und Animation der Teilnehmer zuständig. Gespielt werden darf, was Spass macht – Hauptsache, die Idee kommt von den Jugendlichen selber.

Viele kommen regelmässig

Die meisten kommen jeden Samstagabend ins Mettmenriet. Darunter ist auch der 15-jährige Mateo Ruzic. Normalerweise spielt er als Mitglied beim FC Bülach Fussball, aber den Samstagabend widmet er dem Basketballspiel mit seinen Freunden. «Ich gehe nicht so gerne in den Ausgang», erklärt Mateo Ruzic. Um halb zehn Uhr tummeln sich rund 50 Jugendliche in den Turnhallen. Mittlerweile dröhnt auch laute Musik aus den Boxen. Noch bis 23 Uhr können sich die Sportbegeisterten austoben.

Finanziell gesichert

Laut VOSB-Präsident wird das Midnight Meet & Move noch lange weiterlaufen. «Politisch ist das Projekt in Bülach unumstritten», so Urs Frei. Das Angebot sei finanziell breit abgestützt. Zum Trägerverein gehören nebst der Stadt die Sekundarschule Bülach, die Kreisgemeinden Bachenbülach, Hochfelden und Winkel, der Gemeinnützige Frauenverein Bülach, die Reformierte Kirchgemeinde Bülach, die Suchtpräventionsstelle Zürcher Unterland sowie einige Privatpersonen.

Erstellt: 06.12.2016, 15:30 Uhr

Die Jugendlichen können selber bestimmen, wie sie spielen wollen. Zum Beispiel diese Sprungvariation von Basketball. (Bild: Francisco Carrascosa )

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Werbung

Branchenbox

Die wöchentliche Seite in der Printausgabe des «Zürcher Unterländer». Ihre Kontaktangaben immer online abrufbar.