Zum Hauptinhalt springen

«Die Parade ist für uns nur noch das Tüpfchen auf dem i»

Jährlich, seit 16 Jahren, bauen die «Friends of Street-Parade» in einer Halle im Riedmatt Center ein Lovemobile, mit dem sie an der Zürcher Technoparade teilnehmen. Für nächstes Jahr müssen sie allerdings eine neue Unterkunft finden.

Das Lovemobile 2015 mit Bauort Rümlang pflügte sich als erstes durch die Massen rund um das Zürichseebecken.
Das Lovemobile 2015 mit Bauort Rümlang pflügte sich als erstes durch die Massen rund um das Zürichseebecken.
Verein Street Parade

Rümlang. Eine Handvoll Freunde gründete im Jahr 2000 die «Friends of Street-Parade». «Der Aufbau schöner Lovemobiles», nennt Präsident Gino Balducci den Vereinszweck. Aus diesen Gründungsmitgliedern wurden durch Mund-zu-Mund-Propaganda stetig mehr.

Aktuell zählen die Friends of Street-Parade knapp 20 Vollmitglieder, die jedes Jahr beim Bau eines Gefährts für die Teilnahme an der Zürcher Technoparade mithelfen. Rund 50 weitere sind jeweils an der Parade dabei. Die Vereinsmitglieder erledigen alle Aufbauarbeiten selbst. «Viele von uns stammen aus handwerklichen Berufen», sagt Balducci, der die «Friends» im fünften Jahr präsidiert. «Aber wir haben auch Büroangestellte und Köche im Verein», erklärt der 55-jährige Brüttiseller.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.