Zum Hauptinhalt springen

Die Pläne für die Sanierung des Nepferhaus gefallen nicht allen

Ein Änderungsantrag im Zusammenhang mit den Sanierungsmassnahmen für das Nepferhaus kam nicht durch.

81 Personen besuchten am Mittwochabend die Gemeindeversammlung in Weiach.
81 Personen besuchten am Mittwochabend die Gemeindeversammlung in Weiach.
mcp

Von den 81 an der Gemeindeversammlung vom Mittwoch in Weiach anwesenden Stimmberechtigten (7,8 Prozent), unterstützten 31 den Änderungsantrag einer Wohnungsmieterin im Nepferhaus. Die Sanierungskosten für das gemeindeeigene Gebäude belaufen sich gemäss Kreditantrag des Gemeinderats auf 750000 Franken. Der für die Liegenschaften zuständige Ressortvorsteher Alex Gyr erläuterte die dringend notwendigen Umbauarbeiten für das 34 Jahre alte Gebäude.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.