Zum Hauptinhalt springen

Die Regensberger Finanzen sind von Einzelfällen abhängig

Ein Sozialfall oder ein Sonderschulfall mehr oder weniger hat in der kleinsten Unterländer Gemeinde Regensberg drastische Auswirkungen auf das Budget. Wegen den klammen Finanzen hat man auch Investitionen lange aufgeschoben. Diese sind nun aber fällig, sei es für Strassen, aber auch für Parkplätze.

Grosse Schwankungen möglich: Ein Sozialfall weniger - und schon würde statt ein Defizit in der Regensberger Rechnung 2017 eine schwarze Null stehen.
Grosse Schwankungen möglich: Ein Sozialfall weniger - und schon würde statt ein Defizit in der Regensberger Rechnung 2017 eine schwarze Null stehen.
Peter Wuermli

Im Budget der Gemeinde Regensberg sind für das Jahr 2017 unter anderem 15 000 Franken für die Projektierung eines Parkhofs vorgesehen. Auf Nachfrage einer der 43 anwesenden Stimmberechtigten (14,5 Prozent) erklärte Gemeindepräsident Peter Wegmüller, was damit gemeint ist: Der Gemeinderat hat die Idee, den Parkplatz Schneggi, der bei der Bushaltestelle beginnt, auszubauen, beispielsweise mit einem zweigeschossigen Parkhof.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.