Niederweningen

Die Surb darf wieder Schlaufen ziehen

Das Ufer der Surb ist zurzeit eine Baustelle. Der Kanton will am Bachufer mehr Lebensraum für Pflanzen und Tiere schaffen. Doch das Projekt kommt auch den Menschen zugute.

Statt schnurgerade fliesst die Surb nun wieder in Kurven Richtung Aargau

Statt schnurgerade fliesst die Surb nun wieder in Kurven Richtung Aargau Bild: Johanna Bossart

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Entlang der Bahnlinie in Niederweningen sind zurzeit Bagger und andere Baumaschinen am Werk. Der Boden ist aufgerissen, überall liegen Äste, Wurzelstöcke und Steine. Die Pflanzen entlang der Surb wurden zu einem grossen Teil gerodet. Doch bereits fliesst der Bach wieder in Kurven und weist da und dort kleine Wirbel auf. Wie wohl vor hundert Jahren.

Seit Mitte Juni ist der Kanton daran, das Gewässer zu revitalisieren. Zuvor floss die Surb pfeilgerade entlang der Bahnlinie. Um Platz für die Felder zu gewinnen, hat man das Bachbett 1947 zu einem relativ eintönigen Kanal verbaut. Nun sollen die Lebensbedingungen für Fische, Amphibien, Reptilien, Insekten und wertvolle Pflanzen wieder verbessert werden.

Wall wegen Hochwassern

Zusätzlich wird in der Nähe des Bahnhofs ein Erdwall aufgeschüttet, der vor allfälligen Überschwemmungen schützen soll. Dies war auch der Hauptgrund für die Gemeinde Niederweningen, beim Kanton ein Wasserbauprojekt zu beantragen.

Denn das Grundstück zwischen Bahnlinie und Wehntalerstrasse, in der Nähe des Bahnhofs, soll bald überbaut werden. Lange war dies wegen des Fluglärms nicht möglich. Doch unterdessen ist das Reglement gelockert worden. «Die Überschwemmung nach dem heftigen Gewitter vom 30. Mai 2018 haben uns vor Augen geführt, wie stark das Bächlein plötzlich anschwellen kann», sagt Gemeinderätin Ruth Weber.

Etwas weiter Richtung Schleinikon kippt ein Bagger gerade eine grosse Ladung verschieden grosser Steine auf einen Haufen. Dazwischen sorgen Bündel von Ästen für Zwischenräume. Hier entsteht eine sogenannte Reptilienburg für Kleintiere wie Eidechsen und Schlangen. Sie sollen zwischen den aufgewärmten Steinen Unterschlupf finden. Im Winter können sie sich in darunter ausgehobene Mulde zurückziehen, wo es immer etwa zehn Grad warm bleibt.

«Der obere Abschnitt ist der Natur vorbehalten», sagt Natascha Eisenhut vom kantonalen Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft (AWEL).Publikumsmagnete wie Bänke oder Feuerstellen seien deshalb nicht vorgesehen. Zu einem späteren Zeitpunkt wird dort möglicherweise ein schmaler Pfad erstellt. Beim Schulhaus Schmittenwis hingegen werden Sitzstufen den Zugang zum Bach gewähren.

Viel Geld für die Natur

Ganz oben am Bachlauf, in Schöfflisdorf und Oberweningen, wurde die Revitalisierung bereits 2011 abgeschlossen. Auf diesem Abschnitt sind die Gemeinden zuständig. Ab Schleinikon handelt es sich um ein kantonales Gewässer. Dieses Teilstück ist noch ausstehend. Man habe keine Kapazitäten, all die vielen Bäche, Flüsse und Seen im Kanton gleichzeitig aufzuwerten, erklärt Eisenhut. Die Planung von Wasserbauprojekten sei sehr aufwändig. Und auch der spätere Unterhalt sei anspruchsvoller.

Die 570 Meter zwischen der Grenze zu Schleinikon und der Stelle, wo die Wehntalerstrasse über die Surb führt, kommt den Kanton auf 2,9 Millionen Franken zu stehen. Kompliziert und teuer wird das Projekt unter anderem wegen der unterirdischen Leitungen. Die Gemeinde muss für die Verlegung der Trinkwasserleitung aufkommen. Man rechnet mit Kosten von 320 000 Franken.

Die Bauarbeiten an der Surb sollten bis Ende September abgeschlossen sein; die Sitzstufen beim Schulhaus sind wohl erst im November fertig. Bis die Büsche und Blumen wieder gewachsen sind, Schmetterlinge flattern und Blindschleichen herumkriechen, wird es aber noch mindestens ein Jahr dauern. Der Eisvogel wurde bereits gesichtet.

Erstellt: 22.08.2019, 17:48 Uhr

Artikel zum Thema

Hochwasserschutzarbeiten an der Surb

Niederweningen Das Projekt zur Revitalisierung der Surb hat begonnen. Damit soll auch der Hochwasserschutz gewährleistet werden. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles