Zum Hauptinhalt springen

Die Überbauung «Chlupfegg» soll über 12 Millionen Franken kosten

Der Gemeinderat hat ihren Antrag für das Begegnungszentrum präsentiert.

Das Asylzentrum soll der Überbauung weichen.
Das Asylzentrum soll der Überbauung weichen.
David Baer

Der Gemeinderat von Oberweningen hatte es öffentlich versprochen: Man wolle die Weisung zur kommenden Gemeindeversammlung noch früher als üblich und gesetzlich vorgegeben veröffentlichen. Aus gutem Grund: Im April kündigte er an, die Realisierung eines Begegnungszentrums inmitten von Oberweningen überprüft zu haben. Die Gemeindeversammlung soll nun am 12. September darüber entscheiden, ob der Planungskredit in Höhe von 450000 Franken genehmigt wird. Im Wettbewerbsverfahren will man damit bis im Herbst 2020 einen passenden Projektvorschlag finden. Die totalen Investitionskosten für die Überbauung «Chlupfegg» schätzt man auf 12,3 Millionen Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.