Zum Hauptinhalt springen

In zwei Jahren erfolgt der Tunneldurchstich

Ein Besuch auf der Tunnelbaustelle am Gubrist zeigt, mit welch grossem Aufwand an der dritten Röhre gearbeitet wird. Am 26. Mai darf auch die Bevölkerung die riesige Baustelle im Untergrund besichtigen. Am Portal in Regensdorf geht es dann schon über 340 Meter weit in den Tunnel hinein.

Noch müssen sich schwere Maschinen durch drei Kilometer Gestein arbeiten. Die Eröffnung der dritten Röhre ist auf das Jahr 2022 geplant.

Tief im Berg drin verstärkt sich der Maschinenlärm zu einem einzigen lauten Brummen. Jetzt ist man froh um die Funkkopfhörer, welche die Stimme von Roland Hug verstärken. Er ist Projektleiter der dritten Autobahnröhre am Gubrist und führt die geladene Journalistenschar an diesem Morgen ganz nah an die Tunnelbrust. Diese markiert das Ende des bisher ausgebrochenen Stollens. 340 Meter weit sind die Arbeiter bisher in den Berg vorgedrungen.

Mit 15 Metern Durchmesser entsteht für die dritte Röhre am Gubrist derzeit das grösste Loch der Schweiz.
Mit 15 Metern Durchmesser entsteht für die dritte Röhre am Gubrist derzeit das grösste Loch der Schweiz.
Balz Murer
Noch sind drei Kilometer auszubaggern, bis der Kernabschnitt zur Entlastung des am meisten belasteten Schweizer Autobahnabschnitts durchgängig ist.
Noch sind drei Kilometer auszubaggern, bis der Kernabschnitt zur Entlastung des am meisten belasteten Schweizer Autobahnabschnitts durchgängig ist.
Balz Murer
Beim Gestein handelt es sich um Mergel und Sandstein.
Beim Gestein handelt es sich um Mergel und Sandstein.
Balz Murer
1 / 10

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.