Zum Hauptinhalt springen

EHC Kloten bedankt sich mit Gratis-Tickets

Weil sich das Klotener Stimmvolk am Sonntag für ein zweites, gedecktes Eisfeld am Schluefweg ausgesprochen hat, bedankt sich der EHC nun mit einer grosszügigen Geste.

Am Samstag könnte die Swiss Arena im Spiel gegen Langenthal bis auf den letzten Platz gefüllt sein.
Am Samstag könnte die Swiss Arena im Spiel gegen Langenthal bis auf den letzten Platz gefüllt sein.
mcp

Am vergangenen Sonntag stimmten die Klotenerinnen und Klotener über ein zweites, gedecktes Eisfeld im Zentrum Schluefweg ab und nahmen die Vorlage mit überwältigender Mehrheit an. Der Verein EHC Kloten bedankt sich beim Stimmvolk und lädt in Zusammenarbeit mit der EHC Kloten Sport AG alle Stimmenden ans Meisterschaftsspiel EHC Kloten – SC Langenthal vom kommenden Samstag ein.

Mit einem überwältigenden Mehr von 71.1% Ja-Stimmen wurde der Kredit für den Ersatzneubau des zweiten Eisfeldes genehmigt. 2'349 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger haben sich für den Breitensport in Kloten und den Nachwuchs des Traditionsvereins EHC Kloten ausgesprochen. Sie hätten so die Basis geschaffen, dass die Grundwerte des Klotener Eishockeys – eine tadellose Nachwuchsorganisation – erhalten und verbessert werden könne, schreibt der Club in einer Mitteilung. Der EHC Kloten sieht sich in seinen Bemühungen bestätigt und wertet das Resultat der Abstimmung vom vergangenen Sonntag als auch als Vertrauensbeweis in die tägliche Arbeit mit dem Eishockey-Nachwuchs.

2'349 Gratis-Tickets für das nächste Heimspiel

Dem Verein EHC Kloten und der EHC Kloten Sport AG sei es ein Anliegen, auf unkomplizierte und bodenständige Art der Bevölkerung Danke zu sagen, heisst es im Schreiben weiter. Die Eishockey-Organisation Kloten lädt die Bevölkerung spontan ein, das nächste Heimspiel des EHC Kloten kostenlos zu besuchen. Ab dem kommenden Donnerstag um 10.00 Uhr stehen auf der Geschäftsstelle des EHC Kloten wie auch im Stadthaus Kloten 2'349 Tickets für interessierte Klotenerinnen und Klotener zur Verfügung. Unabhängig davon, ob und was der Einzelne abgestimmt hat.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch